| 20:36 Uhr

All-age Liebesroman
„Duft der Stille“ – Hauptfigur ohne Gehör

Cover von „Duft der Stille“.
Cover von „Duft der Stille“. FOTO: lauriel
Püttlingen. Premiere: Die Heusweiler Autorin Angelika Lauriel stellte ihren neuen Roman über eine ungewöhnliche Beziehung vor. Von Carolin Merkel

Ein ganz besonderes Publikum hatte sich die Heusweiler Autorin Angelika Lauriel zur Premierenlesung ausgesucht. Werden ihre beliebten Liebesromane sonst meist am Abend im festlichen Rahmen bei einem Gläschen Sekt präsentiert, so waren es diesmal an einem Mittwochvormittag Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen neun und zehn der Püttlinger Peter-Wust-Gemeinschaftsschule. Die Schüler, das darf nicht unerwähnt bleiben, erwiesen sich in der Buchhandlung Balzert als überaus aufmerksame und ruhige Zuhörer.


Zwar arbeitet die Autorin an zwei Tagen in der Woche als Lehrerin an einer Schule und hat auch schon etliche Autorenlesungen mit jungem Publikum absolviert, doch die große Frage, ob das neue Werk „Duft der Stille“ bei den 15 bis 16 Jahre alten Zuhörern ankommen würde, war auch für sie überaus spannend. Sie sei bei Lesungen immer ein bisschen aufgeregt, bekannte sie, doch von dieser leichten Nervosität merkten die Zuhörer nichts.

In ausgesuchten Textpassagen ließ Angelika Lauriel zunächst einmal die Protagonisten erscheinen, ließ die Zuhörer einen kleinen Einblick nehmen in das Leben des gehörlosen Jacob und seiner Nachbarin Laura. Ihr erklärtes Ziel: Lust machen darauf, das Buch zu lesen. So blieb die Frage nach der Ursache für Jacobs Taubheit ebenso verborgen wie die Beziehung, die sich zwischen Jacob, Laura und Dennis zu entwickeln begann. Ganz nebenbei gab es immer wieder für die Schüler kleine Einheiten „Deutschunterricht“ – Angelika Lauriel fragte nach den Erzählebenen, hatte auch inhaltliche Fragen und konnte schließlich feststellen: Nach erstem Zögern waren immer mehr Schüler bereit, Antworten zu geben.



Für künftige Nachwuchsautoren hatte sie zudem Tipps parat, wie man seinen Traum auch ohne den passenden Verlag verwirklichen kann.

Ganz besonders dürfte sich die Autorin darüber gefreut haben, dass nach der kurzen Pause im dritten Leseabschnitt die Jugendlichen noch einmal sehr still wurden und ihrer Erzählung lauschten. Ihr „Herzensbuch“, wie sie den All-Age-Liebesroman, der am 30. April erschienen ist, nennt, ist ihr schon ganz besonders ans Herz gewachsen, erklärt Lauriel.

Dass das Buch, das von einem gehörlosen jungen Mann erzählt, jetzt auf den Markt gekommen ist, das ist den feinen Antennen der Autorin geschuldet. Geschrieben hat Lauriel die 322 Seiten starke Geschichte bereits in den Jahren 2011 und 12. „Doch dann spürte ich vor Kurzem, dass das Thema sehr bald ganz aktuell werden würde, und ich habe mich drangesetzt, weil das Buch einfach raus musste“, erzählt sie.

Die ersten Leserstimmen geben der Autorin recht, das Thema trifft den Nerv der Zeit, ist sehr intensiv erzählt. Den Schülern hat es jedenfalls gut gefallen, viel Applaus war der Lohn für die Autorin.

Duft der Stille: ISBN 978-375283-494-9 (12,99 Euro); als E-Book: ISBN 978-3-945932-46-9 (4,99 Euro). Weitere Infos und eine Leseprobe gibt es auf der Homepage der Autorin.

Die Heusweiler Autorin Angelika Lauriel (links) hatte bei der Premierenlesung ihres Neuen Romans „Duft der Stille“ in der Püttlinger Buchhandlung Balzert Schulklassen aus der Peter-Wust-Schule zu Gast.
Die Heusweiler Autorin Angelika Lauriel (links) hatte bei der Premierenlesung ihres Neuen Romans „Duft der Stille“ in der Püttlinger Buchhandlung Balzert Schulklassen aus der Peter-Wust-Schule zu Gast. FOTO: Merkel Carolin / Carolin Merkel