1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Diebe steigen in Schule und Firmen ein

Diebe steigen in Schule und Firmen ein

Immer dreister, so scheint es, werden Diebe, wenn sie gute Beute wittern. Abhalten lassen sie sich von ihrem Vorhaben auch nicht von Tageslicht oder geschlossenen Terrassentüren oder Fenstern.

Am Mittwoch gegen 14.30 Uhr ist ein Einbruchsversuch in ein dreigeschossiges Mehrfamilienhaus in der Saarbrücker Straße in Heusweiler gescheitert. Wie die Polizei berichtete, hatte ein etwa 20 bis 30 Jahre alter Mann versucht, eine Terrassentür aufzuhebeln. Er wurde von einer Hausbewohnerin gestört und flüchtete zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Der Täter, so die Beschreibung, war über 1,80 Meter groß, schlank und gepflegt, er hatte einen hellen Hauttyp und kurze dunkelblonde Haare, er trug ein khakifarbenes T-Shirt, eine senffarbene 7/8-Hose und einen hellen Rucksack. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Erfolgreich war dagegen am selben Tag ein Einbrecher in der Heusweiler Mühlenstraße . Wie die Polizei mitteilte, drang er irgendwann zwischen 13.30 Uhr und 19 Uhr in ein Einfamilienhaus ein. Zunächst zertrümmerte er mit je zwei großen Kieselsteinen ein Küchenfenster und die Terrassentür. Durch diese gelangte er ins Schlafzimmer, wo er Schmuck und eine Uhr entwendete. Es entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Mit den obengenannten Taten sind jetzt "die 30" voll: Seit Jahresbeginn berichteten wir von 23 gelungenen und sieben versuchten Einbrüchen im Köllertal . 15 Mal waren Heusweiler , neun Mal Riegelsberger und sechs mal Püttlinger Orts- beziehungsweise Stadtteile betroffen. Meist ging es um Wohnungseinbrüche, aber auch in eine Schule, in Vereinsheime und in Firmen stiegen die Täter ein, im März in einen Eiweiler Gewerbekomplex, in dem es gleich drei Einbrüche auf einmal gegeben hatte.

Auffällig: Bei den gescheiterten Einbruchsversuchen haben gute Türen und Türschlösser Schutz vor Einbrechern geboten - auch aufmerksame Nachbarn und ein bellender Hund hatten Diebe verscheucht.