Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Die Serie hält auch in Reimsbach

Köllerbach. Die Sportfreunde Köllerbach haben mit dem 4:0 beim FC Reimsbach ihren sechsten Sieg in Folge gefeiert. Der Saarlandligist will seine Serie morgen gegen den VfB Dillingen ausbauen – zumal Köllerbach mit dem Gegner noch eine Rechnung offen hat. fess

Abstiegsangst? Nicht mehr bei den Sportfreunden Köllerbach . Der Fußball-Saarlandligist ist am Samstag mit einem ungefährdeten 4:0 (1:0)-Sieg beim Tabellen-14. FC Reimsbach auf Tabellenplatz zehn geklettert. "Die Gegner haben wohl mittlerweile Angst vor uns", meinte Köllerbachs Spielertrainer Davit Bakhtadze später: "Reimsbach hat komplett in der eigenen Hälfte gestanden, und wir hatten gefühlt 80 Prozent Ballbesitz, schon vor der Führung."

Bis zum 1:0 dauerte es aber trotzdem fast eine Halbzeit. Mittelfeld-Stratege Romuald Houllé markierte den Treffer in der 40. Minute mit einem platzierten Schuss aus gut 20 Metern in die rechte untere Ecke. Reimsbach, das ohnehin keine Heimmacht darstellt, schwächte sich zu Beginn der zweiten Hälfte selbst. Michael Margard bekam nach einer Notbremse an Davit Bakhtadze die Rote Karte. Der Köllerbacher Spielertrainer erzielte in der 55. Minute das 2:0, nachdem er sich gut gegen die verbliebene Reimsbacher Abwehr durchgesetzt hatte.

Nun brach der Gastgeber langsam auseinander. Die Köllerbacher ließen dagegen nicht locker. Jan Issa köpfte in der 70. Minute das 3:0 - es war bereits sein fünftes Saisontor im sechsten Spiel für die Sportfreunde. Fünf Minuten später startete Rechtsverteidiger Wolfgang Marx ein sehenswertes Solo. Reimsbach, das aufgrund einer Gelb-Roten Karte wegen Meckerns inzwischen nur noch zu neunt spielte, musste zusehen, wie Marx mit der Schuhspitze zum 4:0 einnetzte. Mit dem sechsten Sieg am Stück distanzierte sich Köllerbach bis auf sieben Punkte von Reimsbach.

Morgen um 19 Uhr empfängt Köllerbach den Tabellenachten VfB Dillingen . Mit 37 Punkten liegen die Dillinger nur zwei Punkte vor den Sportfreunden. "Der VfB hat eine ähnliche Serie in der Hinrunde hingelegt, wie wir sie momentan haben. Wir werden weiter auf dieselben Kräfte und unser System setzen", sagte Bakhtadze. Im Hinspiel gab es eine 3:4-Pleite, obwohl Köllerbach bis in die 90. Minute mit 3:2 in Führung lag. "Danach habe ich zwei Nächte nicht schlafen können. Dieses Spiel blieb bei uns allen sehr lange im Kopf", sagte Bakhtadze: "Wir haben noch etwas gutzumachen und wollen die Dillinger mit einem weiteren Sieg in der Tabelle überholen."