Die lange gesperrte Köllertalstraße ist ... noch etwas länger gesperrt

Kostenpflichtiger Inhalt: Noch ein wenig mehr Geduld nötig : Vollsperrung im Köllertal dauert Länger

Die lange gesperrte Köllertalstraße (L136), Hauptroute durch Püttlingen, soll erst im Dezember freigegeben werden.

Offenbar spielte das Wetter nicht so richtig mit – für Bauarbeiten. Die Köllertalstraße zwischen Püttlingen und dem Stadtteil Köllerbach ist, als Teil der Landstraße 136, die wichtigste Route durch das Köllertal zwischen Völklingen einerseits sowie Heusweiler und Riegelsberg-Walpershofen andererseits. Doch seit Sommer 2017 ist die Straße – mit Pausen im Winter – wegen umfangreicher Bauarbeiten gesperrt.

Eigentlich sollte die Straße Mitte November wieder freigegeben werden – wenn das Wetter mitspielen würde. Doch nun kommen zwei, drei Wochen dazu: Die Püttlinger Stadtverwaltung kündigte jetzt eine „Vollsperrung wegen Asphaltierung in der Köllertalstraße“ von Dienstag, 19., bis Donnerstag, 21. November an, macht jedoch nochmals darauf aufmerksam: „Da diese Asphaltarbeiten witterungsabhängig sind, kann es allerdings zu Verschiebungen im Zeitplan kommen.“

Weil die Arbeiten in verschiedenen Schritten und Abschnitten erledigt werden, kommt es zudem noch zu folgenden Einschränkungen: Am Mittwoch und Donnerstag, 20./21. November, ist die Zufahrt zur Geisbergstraße nur über den dortigen Feldweg möglich. Am Donnerstag 21. November, dürfen ab 6 Uhr keine Fahrzeuge mehr im kompletten Bereich der Köllertalstraße von der Marktstraße bis zur Total-Tankstelle stehen; auch ein Verlassen der Grundstücke mit Fahrzeugen ist während der Asphaltarbeiten an diesem Tag nicht möglich. Am Freitag, 22. November, bleibt die Köllertalstraße, wegen Restarbeiten an den Gehwegen, ebenfalls für den Durchgangsverkehr noch gesperrt, Anlieger können die Straße wie in den zurückliegenden Monaten nutzen. Die Zufahrt für Rettungsdienste bleibe an allen Tagen gewährleistet.

Die endgültige Freigabe der Köllertalstraße ist nun – in Abhängigkeit von der Witterung – für Anfang Dezember vorgesehen, der exakte Termin wird noch von der Stadtverwaltung bekanntgegeben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung