Die ersten Vögel sind schon da

Nicht alle, aber ein paar Vögel waren schon da, noch bevor die neue "Zentrale Wildvogel-Auffang- und -pflegestation im Köllertal" (WiVo) offiziell eröffnet wurde. Am Freitagnachmittag haben der NABU-Landesverband, die NABU-Gruppen Köllerbach und Riegelsberg, die Natur- und Vogelschutzvereine Köllerbach sowie die Stadt Püttlingen einen Kooperationsvertrag über den künftigen Betrieb der Station unterzeichnet. Und der saarländische Umweltminister Reinhold Jost (SPD ) hat den etwa 20 erfolgreichen Absolventen, die zu Helfern der Wildvogel-Station ausgebildet wurden, Urkunden und Teilnehmerzertifikate übergeben.

Die ersten gefiederten Patienten im Haus Waldkauz (Bildchenstraße in Püttlingen ) waren acht Amseln und Drosseln, eine Taube und ein Buchfinken-Nestling - zudem fünf Enten, die auf einem Hochhaus in Saarbrücken ausgebrütet wurden. Weitere gefiederte "Gäste" werden schon bald folgen: In der Köllertaler Kleintierklinik sind bereits ein Turmfalke und eine Rabenkrähe angekommen, die dort nach Unfällen medizinisch versorgt werden. Sie sollen anschließend zur Genesung in die WiVo Köllertal gebracht werden.

Die WiVo ist ab sofort auch telefonisch zu erreichen, und zwar unter Tel. (01 73) 9 42 20 01.