| 20:40 Uhr

Drachenwinkel
Da werden Kinder zu Autoren

Buchpremiere im „Drachenwinkel“ in Dillingen-Diefflen am Donnerstagabend: Die Kurzgeschichten in  „Grusel, Spannung, fremde Welten!“ aus der Reihe „Autorenpatenschaften“ wurden von 13- bis 15-jährigen Autorinnen und Autoren aus Köllerbach, Fischbach und Saarlouis geschrieben, mit Unterstützung des Schriftstellers Jens Schumacher (rechts), der Partnerschaftlichen Erziehungshilfe und des Friedrich-Bödecker-Kreises.
Buchpremiere im „Drachenwinkel“ in Dillingen-Diefflen am Donnerstagabend: Die Kurzgeschichten in  „Grusel, Spannung, fremde Welten!“ aus der Reihe „Autorenpatenschaften“ wurden von 13- bis 15-jährigen Autorinnen und Autoren aus Köllerbach, Fischbach und Saarlouis geschrieben, mit Unterstützung des Schriftstellers Jens Schumacher (rechts), der Partnerschaftlichen Erziehungshilfe und des Friedrich-Bödecker-Kreises. FOTO: Walter Faas
Köllerbach/Diefflen. „Grusel, Spannung, fremde Welten“ – das druckfrische Buch zeigt, wie kurzweilig Kinder und Jugendliche, unterstützt von einem Autor, schreiben können, wenn man sie nur lässt.

„Der Lehrer rief: ‚Das war der Hammer! – Du bist bestimmt der erste und einzige Mensch, der eine funktionierende Laserbrille gebaut hat!’ ‚Ich kann es halt’, sagte Rizzo.“


Der 13-jährige Ricco hält sich nicht lange mit Wortgeplänkel auf. Ratzfatz ist man in seiner Kurzgeschichte drin, am vorigen Donnerstagabend bei der Buchvorstellung in der Buchhandlung Drachenwinkel in Dillingen-Diefflen. Die jungen Autorinnen und Autoren des Buches kommen aus Wohngruppen der Partnerschaftlichen Erziehungshilfe (PE) in Köllerbach, Fischbach und Saarlouis, ihren Sitz hat die PE in Riegelsberg.

Viel Publikum ist gekommen, ein tolles Ambiente hat die Buchhandlung. Fantasy steht hoch im Kurs. Wie Ricco sind auch die anderen Autorinnen und Autoren, Lisa-Marie, Alex, Lisa Elke, Lara, Melissa und Charline, zwischen 13 und 15 Jahre jung und leben alle zeitweise in Gruppen der PE.



Und was haben sie „geploddsd“! Ein ganzes Jahr lang! Hintergrund ist ein vom Bund gefördertes Mentorenprogramm mit dem Titel „Autorenpatenschaften – Literatur lesen und schreiben“. Mit im Boot sitzt der Friedrich-Bödecker-Kreis:  Der hat den bekannten Kinder- und Jugendbuchautor Jens Schumacher aus dem saarländischen Spiesen ein Jahr lang mit den Kindern zusammen gebracht mit dem Ziel: Profis bringen Kinder an Sprache, ans Fabulieren, ans Schreiben heran. Das ist grandios gelungen, Heraus gekommen ist ein beinahe 100 Seiten starkes Werk mit Kurzgeschichten zum Thema „Grusel, Spannung, fremde Welten!“ Und das sei den Kindern keinesfalls in den Schoß gefallen, betont Autor Schumacher.

In vielen Fällen stammen seine Schreibschüler aus einem Umfeld, in dem die aktive Auseinandersetzung mit Literatur, aus diversen Gründen, nicht möglich gewesen war. Weil aber Fantasiewelten voller Magie, exotischer Orte und nie gesehener Kreaturen nicht erst seit „Harry Potter“ oder „Herr der Ringe“ gerade bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs stehen, hat Schumacher das Genre „Fantasy“ als Aufhänger für die aktive Auseinandersetzung mit erzählender Litertur gewählt. Entstanden sind die Geschichten bei Treffen in der Köllerbacher Wohngruppe, seitens der PE koordiniert von deren Mitarbeiterin Stefanie Altmeyer aus Köllerbach, die selbst schon einige Fantasy-Geschichten veröffentlicht hat.

Am Anfang des Buchprojektes stand das Erfinden von Charakteren, Traumlandschaften und Handlungssträngen, das Erschaffen phantastischer Welten. „Ausdenken, grübeln, konzipieren, Feedback geben, korrigieren, redigieren“, lautet die Devise. Vor dem Schreiben öffnet Profi Jens Schumacher seinen Schülern die Trickkiste internationaler Fantasy-Autoren. Ein Illustrator kam dazu. Weitere Autoren wurden von den Kindern befragt. Es gab sogar ein Sprechtraining eigens für die Premieren-Lesung.

Ein idealer Ort übrigens, mit kuscheliger Atmosphäre, sanfter Hintergrundmusik, Räucherstäbchen, Kerzen, anregenden Bildern und Büchern, Büchern, Büchern. Und schon lesen Ricco, Lisa, Lara, Charline, vier von sieben Nachwuchsautoren, über unglaubliche Wesen, schauerliche Ungeheuer, magisch-geheime Orte und bestandene Abenteuer. Jeder darf mal sein eigener Held sein! Wie legitim das ist, wie schön geschrieben ebenfalls. Kurzweilig! – Und jetzt sind die Partnerschafts-Kinder anerkannte Autoren, ihr Buch hat eine eigene ISBN-Nummer (9 783954 628216). Das Buch aus der Reihe „Autorenpatenschaft“ (Nr. 28) mit dem Titel „Grusel, Spannung, fremde Welten!“ ist im Buchhandel zum Preis von 9,95 Euro erhältlich.

Lisa liest aus ihrer Geschichte im Buch „Grusel, Spannung, fremde Welten!“ aus der Reihe „Autorenpatenschaften“.
Lisa liest aus ihrer Geschichte im Buch „Grusel, Spannung, fremde Welten!“ aus der Reihe „Autorenpatenschaften“. FOTO: Walter Faas
Jetzt ist Ricco an der Reihe, seine Geschichte vorzustellen.
Jetzt ist Ricco an der Reihe, seine Geschichte vorzustellen. FOTO: Walter Faas
Christa Franzreb, FBK-Landesvorsitzende, führt in den Abend ein. Buchpremiere im „Drachenwinkel“ in Dillingen-Diefflen am Donnerstagabend: Die Kurzgeschichten in  „Grusel, Spannung, fremde Welten!“ aus der Reihe „Autorenpatenschaften“ wurden von 13- bis 15-jährigen Autorinnen und Autoren aus Köllerbach, Fischbach und Saarlouis geschrieben, mit Unterstützung des Schriftstellers Jens Schumacher, der Partnerschaftlichen Erziehungshilfe und des Friedrich-Bödeker-Kreises. Foto: Walter Faas
Christa Franzreb, FBK-Landesvorsitzende, führt in den Abend ein. Buchpremiere im „Drachenwinkel“ in Dillingen-Diefflen am Donnerstagabend: Die Kurzgeschichten in  „Grusel, Spannung, fremde Welten!“ aus der Reihe „Autorenpatenschaften“ wurden von 13- bis 15-jährigen Autorinnen und Autoren aus Köllerbach, Fischbach und Saarlouis geschrieben, mit Unterstützung des Schriftstellers Jens Schumacher, der Partnerschaftlichen Erziehungshilfe und des Friedrich-Bödeker-Kreises. Foto: Walter Faas FOTO: Water Faas / Walter Faas