| 20:59 Uhr

Coubertin-Abiturpreis geht nach Püttlingen
Coubertin-Sportpreis auch für junge Püttlingerin

Sophie Annel
Sophie Annel FOTO: Jungmann
Völklingen/Püttlingen. Zehn Abiturienten erhielten dieses Jahr den Pierre de Coubertin-Abiturpreis, den das saarländische Kultusministerium und der Landessportverband zum elften Mal verliehen haben. Er ist eine Auszeichnung für hervorragende Leistungen im Schulsport – und für eine persönliche Haltung im Sinne des olympischen Gedankens, bei der auch Engagement für andere eine Rolle spielt.

Pierre de Coubertin, Gründer des olympischen Komitees, hatte maßgeblichen Anteil an der Wiederbelebung der Olympischen Spiele (die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit fanden 1896 in Athen statt). Daran soll der Preis erinnern, zudem soll er ein Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft in der Grenzregion sein.


Zwei der zehn von der Jury ausgezeichneten Abiturienten kommen aus Völklinger Schulen: Carolin Mathieu, die die Graf-Ludwig-Gemeinschaftsschule Warndt in Ludweiler besuchte, und Sophie Annel aus Püttlingen, die am Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium ihre Reifeprüfung abgelegt hat und beim TV Püttlingen trainiert.