| 20:52 Uhr

CDU-Kandidat fürs Bürgermeisteramt
CDU-Mitglieder nominieren Bürgermeister-Kandidaten

Edmund 
Altmeyer.
Edmund Altmeyer. FOTO: Altmeyer
Püttlingen. (red) Kommendes Frühjahr stehen in Püttlingen Bürgermeisterwahlen an. Der amtierende Bürgermeister Martin Speicher (CDU) wird wegen des Erreichens der Altersgrenze nicht mehr antreten. Am kommenden Donnerstag, 19. April, können die CDU-Mitglieder aus Püttlingen und Köllerbach den Bürgermeisterkandidaten der CDU wählen. Was, da es am Donnerstag in der Mitgliederversammlung um 19 Uhr im Trimmtreff nur einen Kandidaten gibt, eher eine Formsache sein dürfte. Schon in einer Vornominierung im Februar hatten sich die Vorstände der CDU-Ortsverbände Püttlingen und Köllerbach sowie des CDU-Stadtverbandes Püttlingen unter mehreren Kandidaten auf Edmund Altmeyer festgelegt. Eine offizielle Kandidatenwahl ist allerdings, laut Statuten der Partei, dennoch notwendig, erklärt der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Norbert Rupp und wirbt in seiner Einladung an die CDU-Mitglieder zur Kandidatenwahl: „Das Amt des Bürgermeisters ist überaus bedeutend für die weitere Entwicklung unserer Stadt. Die Konsolidierung des städtischen Haushalts, die Ansiedlung von Gewerbe, der Erhalt und weitere Ausbau sozialer Errungenschaften, die Schaffung infrastruktureller Voraussetzungen, das feinfühlige Umgehen mit Vereinen und Ehrenamt“ seien nur einige der Herausforderungen, die es durch das künftige Stadtoberhaupt zu meistern gelte.

(red) Kommendes Frühjahr stehen in Püttlingen Bürgermeisterwahlen an. Der amtierende Bürgermeister Martin Speicher (CDU) wird wegen des Erreichens der Altersgrenze nicht mehr antreten. Am kommenden Donnerstag, 19. April, können die CDU-Mitglieder aus Püttlingen und Köllerbach den Bürgermeisterkandidaten der CDU wählen. Was, da es am Donnerstag in der Mitgliederversammlung um 19 Uhr im Trimmtreff nur einen Kandidaten gibt, eher eine Formsache sein dürfte. Schon in einer Vornominierung im Februar hatten sich die  Vorstände der CDU-Ortsverbände Püttlingen und Köllerbach sowie des CDU-Stadtverbandes Püttlingen unter mehreren Kandidaten auf Edmund Altmeyer festgelegt. Eine offizielle Kandidatenwahl ist allerdings, laut Statuten der Partei, dennoch notwendig, erklärt der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Norbert Rupp und wirbt in seiner Einladung an die CDU-Mitglieder zur Kandidatenwahl: „Das Amt des Bürgermeisters ist überaus bedeutend für die weitere Entwicklung unserer Stadt. Die Konsolidierung des städtischen Haushalts, die Ansiedlung von Gewerbe, der Erhalt und weitere Ausbau sozialer Errungenschaften, die Schaffung infrastruktureller Voraussetzungen, das feinfühlige Umgehen mit Vereinen und Ehrenamt“ seien nur einige der Herausforderungen, die es durch das künftige Stadtoberhaupt zu meistern gelte.


Edmund Altmeyer ist CDU-Vorsitzender in Püttlingen und seit kurzem auch Fraktionssprecher im Stadtrat. Von Beruf ist der 55-Jährige Direktor im Firmenkundenbereich der Sparkasse Saarbrücken.Der Püttlinger ist seit 33 Jahren verheiratet, hat zwei Töchter und einen Sohn.

(mr)