Bushaltestellen in Püttlingen werden barrierefrei ausgebaut

Bushaltestellen in Püttlingen werden barrierefrei ausgebaut

Das Ein- und Aussteigen an Püttlinger Bushaltestellen wird für Menschen mit Behinderung bald leichter. Der Werksausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, weitere fünf Haltestellen barrierefrei auszubauen. Das gilt für zwei Haltestellen in der Hengstwaldwaldstraße (Kosten : 33 000 Euro ), zwei Haltestellen in der Köllerbacher Hauptstraße an der Burg (Kosten : 46 000 Euro ) und eine Haltestelle am Kloster/Friedhof in Püttlingen (Kosten : 40 000 Euro ). Hintergrund ist die Aufforderung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, 77 Bushaltestellen bis zum Jahr 2022 barrierefrei auszubauen. Hierfür gewährt das Land einen Zuschuss in Höhe von 90 Prozent (ursprünglich war eine Förderung von 75 Prozent in Aussicht gestellt).

Im Rahmen des Förderprogramms wurden die Haltestellen in der Köllertalstraße sowie Bengeser Straße (Eigenanteil der Stadt Püttlingen : 5768 Euro ) bereits umgebaut. Die Haltestellen in der Bahnhofstraße sind derzeit im Bau.

Mehr von Saarbrücker Zeitung