1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Saarländischer Rundfunk Buchvorstellung : Buch über den SR wird in Püttlingen vorgestellt

Saarländischer Rundfunk Buchvorstellung : Buch über den SR wird in Püttlingen vorgestellt

Wie Friedrich Nowottny den SR zum „Wirtschaftssender“ machte! Weshalb Peter Scholl-Latour mit dem Intendanten Krach bekam! Was Manfred Sexauer zu Tränen rührte! Wo Hanns Dieter Hüsch viele seiner Texte schrieb! Wobei Werner Zimmer mal schlapp machte! Warum der SR Ludwig Harigs „Heimatsender“ wurde! Sechzig Geschichten aus sechzig Jahren Saarländischer Rundfunk.

Wie Friedrich Nowottny den SR zum „Wirtschaftssender“ machte. Weshalb Peter Scholl-Latour mit dem Intendanten Krach bekam. Was Manfred Sexauer zu Tränen rührte. Wo Hanns Dieter Hüsch viele seiner Texte schrieb. Wobei Werner Zimmer mal schlapp machte. Warum der SR Ludwig Harigs „Heimatsender“ wurde. Sechzig Geschichten aus sechzig Jahren Saarländischer Rundfunk.

Der ehemalige SR-Chefredakteur Axel Buchholz, der weitgereiste Reiseredakteur des SR, Otto Deppe, und Kameramann Klaus Peter Weber illustrieren bei der Vorstellung des Buches „Fundstücke – aus 60 Jahren Saarländischer Rundfunk“ in der Buchhandlung Balzert-Stein in Püttlingen am Donnerstag, 26. Oktober, 19 Uhr, Geschichte und Erlebnisse. Und sie erinnern an Leute, die den SR geprägt haben. Der Eintritt ist frei.

 Axel Buchholz
Axel Buchholz Foto: Thomas Seeber

„Fundstücke – aus 60 Jahren Saarländischer Rundfunk“ ist erschienen im Geistkirch Verlag. Herausgeber sind Thomas Kleist und Axel Buchholz. Das Buch (Hardcover, 496 Seiten) kostet 32 Euro. ISBN 978-3-946036-67-8.