Brandstiftung auf Firmengelände

Püttlingen

 Die Feuerwehr hatte den Brand am Sonntagabend schnell gelöscht, im Vordergrund Metallgerüste, in denen sich nun verbrannte Kunststoff-Tanks befunden hatten. Fotos: Christian Mertens
Die Feuerwehr hatte den Brand am Sonntagabend schnell gelöscht, im Vordergrund Metallgerüste, in denen sich nun verbrannte Kunststoff-Tanks befunden hatten. Fotos: Christian Mertens

Püttlingen. Als am Sonntagabend ein Feuerwehrfahrzeug nach dem anderen in Püttlingen ausrückte, konnte man Schlimmes befürchten, doch glücklicherweise war das durch Brandstiftung entstandene Feuer schnell gelöscht, so dass sich der Schaden in Grenzen hielt: Auf dem Gelände der Firma Bohrmann am Viktoriaschacht in Püttlingen hatten gegen 20 Uhr fünf leere, würfelförmige Flüssigkeitstanks aus Kunststoff gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde und bittet um Zeugenhinweise. Die Feuerwehr war mit 25 Kräften aus allen drei Püttlinger Löschbezirken vor Ort und hatte die Lage rasch im Griff. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Bei den Tanks handelte es sich um so genannte IBCs ("Intermediate Bulk Container", "Zwischenliegender Schüttgutcontainer"), die mit Fassungsvermögen von 500 bis 3000 Liter hergestellt werden. redHinweise an die Polizei im Köllertal, Tel. (0 68 06) 91 00.