Bischof Ackermann besuchte Köllerbach

Köllerbach · Das Jahresende und damit unser großer Jahresrückblick rücken näher. Da das Jahr vollgestopft war mit Ereignissen, widmen wir jedem Monat eine kleine Rückschau in Stichworten. Im September besuchte Bischof Stephan Ackermann den sozialen Kaufladen in Köllerbach.

 Der Trierer Bischof Stephan Ackermann besuchte das Sozialkaufhaus in Köllerbach. Hier begrüßt er Mitarbeiter Lars Stößner. Foto: Becker & Bredel

Der Trierer Bischof Stephan Ackermann besuchte das Sozialkaufhaus in Köllerbach. Hier begrüßt er Mitarbeiter Lars Stößner. Foto: Becker & Bredel

Foto: Becker & Bredel

Viel los: Am dritten Riegelsberger Ziegenhoffest der Familie Esther und Herbert Nimmesgern nahmen mehr Aussteller teil als in den Vorjahren. Auch die Zahl der Besucher stellte die Initiatoren zufrieden.

Hoher Besuch: Der Trierer Bischof Stephan Ackermann mahnte bei seinem Besuch im Sozialen Kaufladen in Köllerbach, die Langzeitarbeitslosen nicht zu vergessen. Er erklärte: "Die Menschen unseres Landes, die schon mehr als ein Jahr arbeitslos sind, brauchen nach wie vor unsere Solidarität". Er kündigte an, die eingehenden Spenden für die bischöfliche "Aktion Arbeit" zu verdoppeln.

Detektive : In der Gemeinde Riegelsberg sollen beglaubigte Personen Hunde ausfindig machen, deren Halter keine Hundesteuer bezahlen. Die Verwaltung hatte spitz bekommen, dass etliche Hundehalter ihre Tiere nicht anmelden.

Glimpflich: Ein Schwelbrand im Eiweiler Laminatepark, verursacht durch ein Leck in einer Rohrleitung und ausfließendes heißes Hydraliköl, konnte von der Werkswehr und der Freiwilligen Feuerwehr Heusweiler schnell gelöscht werden. 35 Feuerwehrleute waren mit zehn Fahrzeugen im Einsatz.

Neue Führung: Der Obst- und Gartenbauverein Püttlingen wählte bei seiner Mitgliederversammlung Erich Altmeyer zum neuen Vereinsvorsitzenden. Die Vorgängerin Marga Glock legte das Amt aus Altersgründen nieder.

Neue Aufgabe: Der Männergesangverein Obersalbach (Rauhe Kehlen) hat sich zum Förderverein für Kultur und Brauchtumspflege gewandelt. Der ungewöhnliche Schritt wurde notwendig, nachdem die Sänger wegen fehlendem Nachwuchs keinen Chor mehr bilden konnten. Zum Auftakt der Aktivitäten wurde die Folkrock-Band "Jack in the Green" für ein Open-Air-Konzert engagiert.

Blick von oben: Dank eines Autokrans der Holzer Firma BBL konnten Besucher der Heusweiler Herbstmarktes das Festtreiben aus 60 Meter Höhe beobachten. Das größte Fest der Region lockte wieder mehrere tausend Besucher in den Ort.

Ehrung: Karl Kunz, langjähriger Löschbezirksführer der Köllerbacher Feuerwehr, wurde von der Landesregierung mit der saarländischen Ehrenamtsnadel ausgezeichnet. Der Feuerwehrmann ist auch einer der Motoren der Städtepartnerschaft zwischen Püttlingen und Senftenberg.

Zurück zur Natur: Im Walpershofer Ortsrat wurde die abschließende Renaturierungsmaßnahme am Köllerbach vorgestellt. Auf dem 1,2 Kilometer langen Teilstück zwischen der Friedrich-Schiller-Schule in Heusweiler bis zur Kreuzung Etzenhofer Straße/Russenweg/Am Mühlenweg werden die Wasserbausteine der früheren Begradigung des Bachlaufes entfernt und damit dem Wasser die Möglichkeit gelassen, einen natürlichen Weg zu fließen.

Unterstüzung: Der Riegelsberger Gemeinderat genehmigte 5000 Euro aus Mitteln des Etats zur Anlegung eines Ehrenfeldes für gefallene Riegelsberger Soldaten auf dem Waldfriedhof. Er will damit die Idee der Initiativgruppe "Hindenburgturm" unterstützen, die eine würdige Gedenkstätte schaffen will.

Neuer Ortsvorsteher: Kilian Näckel (CDU ) wurde vom Obersalbacher Ortsrat zum neuen Ortsvorsteher gewählt. Er folgt auf Tino Elberskirchen, ebenfalls CDU , der das Amt aus beruflichen Gründen niederlegte.