1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Begegnungstreff für Flüchtlinge und Einheimische

Begegnungstreff für Flüchtlinge und Einheimische

. Inzwischen haben viele Flüchtlinge im Köllertal Zuflucht gefunden. Sie lernen die deutsche Sprache und versuchen, die deutsche Kultur kennenzulernen. Doch wie ist es möglich, eine Nation kennnzulernen, wenn man kaum Kontakt mit ihr hat?

Sprachkenntnisse verbessern sich, wenn man die Sprache nutzt, dachten sich die Flüchtlingsinitiative der Pfarreiengemeinschaft Riegelsberg-Köllerbach und das Dekanat Völklingen. So wurde die Idee für den Offenen Begegnungstreff geboren. Bei Kaffee und Kuchen wird das erste Treffen am Mittwoch, 23. März, von 15 bis 18 Uhr sein. Künftig soll jeden zweiten Mittwoch im Monat zum gemütlichen Austausch eingeladen werden.

Ort des Treffens ist die Begegnungskirche in Köllerbach , wo auch Dolmetscher und Sprachmittler zugegen sein werden, wenn die Sprachkenntnisse doch einmal nicht reichen sollten. Doch der Begegnungstreff allein ist nicht alles, was sich die Flüchtlingsinitiative überlegt hat. Es wird ein Spielkreis für kleine Kinder ab einem Jahr angeboten, egal ob Köllertaler Kind oder Flüchtlingskind. Gerade die ausländischen Mütter sollen von der Betreuung profitieren, so dass ihnen auch die Chance zuteil wird, Sprachkurse zu besuchen. Die Flüchltingsinitiave wurde mit sechs Personen gegründet und konnte sich seitdem auf 25 Freiwillige erweitern, die den Flüchtlingen im Köllertal auf verschiedene Weise bei der Integration helfen.

Infos gibt's bei Pastoralreferent Christoph Morgen, Telefon (0151) 51 18 42 27 oder christoph.morgen@bistum-trier.de.