Balljagd für gute Zwecke

Völklingen/Püttlingen. 36 Mannschaften fanden sich jüngst zusammen zum Fuß- und Völkerball-Turnier der katholischen Jugend im Dekanat Völklingen. Aus allen Orten des großen Dekanates - von Großrosseln bis Eilweiler - strömten Mädchen und Jungen nach Püttlingen, fast keine Pfarrei fehlte

Völklingen/Püttlingen. 36 Mannschaften fanden sich jüngst zusammen zum Fuß- und Völkerball-Turnier der katholischen Jugend im Dekanat Völklingen. Aus allen Orten des großen Dekanates - von Großrosseln bis Eilweiler - strömten Mädchen und Jungen nach Püttlingen, fast keine Pfarrei fehlte. Die jungen Leute brachten aber nicht nur ihre Sportsachen mit, sondern auch 3743,16 Euro Auflaufprämien.Im Vorfeld des Turniers hatten die Kinder und Jugendlichen Spenden gesammelt, um die Aktion "Club der guten Hoffnung" des kirchlichen Hilfswerkes Missio zu unterstützen. Dieses Hilfswerk fördert Projekte für Gewaltminderung in Afrika. Südafrika leidet auch nach der Weltmeisterschaft 2010 immer noch unter einer Unkultur der Gewalt. Die Mannschaften zeichneten sich durch bunte Vielfalt aus. Messdiener der einzelnen Pfarrreiengemeinschaften stellten ebenso Teams wie Jugendliche aus der offenen Jugendarbeit und der Dekanats-Sommerfreizeiten. Die Mannschaften aus Jungen und Mädchen traten in zwei nach Alter gestuften Gruppen gegeneinander an. Im Fußball der Jüngeren setzte sich schließlich die Mannschaft der Pfarrgemeinde St. Josef in Riegelsberg als Sieger durch. Bei den Älteren gewann die Mannschaft des offenen Jugendtreffs Subtil in Püttlingen. Im Völkerball siegte bei den Jüngeren die Mannschaft aus Püttlingen St. Sebastian, bei den Älteren das Team aus der Pfarrgemeinde Liebfrauen in Püttlingen. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Turniers und für die kulinarische Versorgung. Nach dem Turniertag blieben die älteren Jugendlichen noch bis spät in die Nacht zur After-Show-Party mit den Bands Chaos aus Ludweiler, Cranville aus Holz und Studiorange aus Riegelsberg im Trimm-Treff in Püttlingen zusammen. red