Autofahrer aus Püttlingen kommt in Ausnüchterungszelle

Schlangenlinien : Polizei schafft Püttlinger Autofahrer in Ausnüchterungszelle

55-Jähriger wehrt sich gegen Bluttest mit Händen und Füßen, nachdem er mit seinem Wagen betrunken umhergekurvt ist.

Eine gefährliche Slalomfahrt hat ein Chauffeur hingelegt, der mit seinem Wagen von Riegelsberg nach Püttlingen untrerwegs war. Nach einem Bericht der Völklinger Polizei geriet der Mann am Donnerstag (31. Januar) um die MIttagszeit zeitweise sogar komplett auf die falsche Seite. Darauf wiesen Beobachter die Beamten hin. Diese trafen den Püttlinger wenig später an seiner Wohnung an. Er sollte mit zur Wache. Das passte ihm gar nicht, und er wehrte sich, was das Zeug hielt. Dort angekommen, sollte er zum Aderlass, um festzustellen, wie viel er getrunken hatte. Das brachte ihn erst recht auf die Palme. Daraufhin wanderte der 55-Jährige in die Ausnüchterungszelle. Gleich mehrere Anzeigen hat er nun am Hals, unter anderem wegen der Trunkenheitsfahrt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung