| 00:00 Uhr

Aufbruchstimmung im Stadion an der Burg

Jan Issa, hier noch im Brebacher Trikot, hat in Köllerbach kaum Eingewöhnungszeit gebraucht. Foto: Merl
Jan Issa, hier noch im Brebacher Trikot, hat in Köllerbach kaum Eingewöhnungszeit gebraucht. Foto: Merl FOTO: Merl
Köllerbach. Die Sportfreunde Köllerbach haben mit der Abstiegsgefahr im Nacken überwintert. Aber nach nun sechs Punkten aus zwei Partien herrscht beim Saarlandligisten neue Euphorie – auch vor dem Heimspiel gegen die SG Saubach. Sebastian Feß

Es herrscht wieder Aufbruchstimmung im Stadion an der Burg, der Spielstätte der Sportfreunde Köllerbach . Der Optimismus ist in die Gesichter der Spieler, Verantwortlichen und Anhänger des Fußball-Saarlandligisten zurückgekehrt. Grund dafür sind die beiden starken Liga-Auftritte in diesem Jahr. Im Heimspiel gegen den SV Merchweiler (4:1) kämpfte die Mannschaft von Beginn an und überzeugte phasenweise auch spielerisch. Fast noch höher einzuschätzen war der Auswärtssieg beim FV Siersburg (1:0). Dort erkämpften sich die Sportfreunde den zweiten Auswärtssieg der Saison. "Das war ein reines Kampfspiel, wobei vor allem unsere Innenverteidigung überzeugt hat", sagt Siegtorschütze Jan Issa.

Nun steht allerdings ein schwieriges Heimspiel des Tabellen-14. gegen den Tabellenachten SG Saubach an. Anstoß in Köllerbach ist an diesem Sonntag um 15 Uhr. Saubach hat bisher vier Auswärtssiege geholt, auch zuhause läuft es gut - zuletzt besiegte die SG den Tabellenfünften VfB Dillingen mit 2:1.

Für den linken Mittelfeldmann Issa sind die nächsten Wochen entscheidend im Kampf um den Klassenverbleib. In den ersten sieben Spielen nach der Winterpause geht es ausschließlich gegen Mannschaften, die in ähnlichen Tabellenregionen liegen. "Da müssen wir so viele Punkte wie möglich einfahren, um im gesicherten Mittelfeld zu sein, wenn es gegen die Spitzenmannschaften geht", fordert der 23-Jährige.

Der Winterneuzugang vom SV Klarenthal ist, genau wie Innenverteidiger Ali Hussein (FV Diefflen) und Fatih Kök (SV Klarenthal), schon voll integriert bei seinem neuen Verein. Issa, der aus der Jugend des 1. FC Saarbrücken stammt, konnte für sein junges Alter schon bei einigen anderen Vereinen Erfahrung sammeln. Borussia Neunkirchen , SC Friedrichsthal und SC Halberg Brebach waren einige seiner Stationen, bevor es ihn zuletzt zum SV Klarenthal zog. Beim Saarlandliga-Absteiger lief es zunächst sportlich gut. Doch da der Hauptsponsor der Klarenthaler absprang, blieben auch die Spielergehälter aus.

Aufgrund der problematischen Situation entschieden sich einige Akteure des Verbandliga-Spitzenreiters für einen Wechsel. "Es war nicht so einfach, innerhalb so kurzer Zeit einen guten Verein zu finden. Dennoch hatte ich ein paar Anfragen von Saarlandligisten, wobei mich das Köllerbacher Angebot am meisten überzeugt hat", sagt Issa. Ähnlich war es bei seinem alten und neuen Teamkollegen Fatih Kök und Ersatztorhüter Sahin Yanaz. Am Sonntag will Issa seine positive Bilanz von zwei Toren und einer Vorlage für Köllerbach fortsetzen.