1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

An Zebrastreifen Kind angefahren und verschwunden

An Zebrastreifen Kind angefahren und verschwunden

Ein 13-jähriger Junge wurde am Montag, kurz nach 17 Uhr, bei einem Unfall an einem Zebrastreifen in Püttlingen leicht verletzt, der Verursacher beging Fahrerflucht. Ort des Geschehens war der Fußgängerüberweg in der Bengeser Straße. Wie die Polizei berichtet, stand der 13-Jährige mit seinem Fahrrad unmittelbar hinter der Einmündung der Weiherbachstraße (in Fahrtrichtung Ritterstraße gesehen) am Zebrastreifen. Ein von links kommender Autofahrer hielt vorschriftsmäßig an, und der Junge stieg auf sein Fahrrad, um die Straße auf dem Zebrastreifen zu überqueren. Doch der Fahrer eines roten Kombis auf der entgegengesetzten Fahrspur beachtete den Jungen nicht, so dass dieser gegen die linke Seite des vorbeifahrenden Wagens fuhr, zu Fall kam und sich am linken Bein und Knie verletzte. Der Autofahrer hielt zwar hinter dem Zebrastreifen kurz an, fuhr dann aber weiter.

Beim Zusammenstoß war von dem roten Kombi eine Schutzleiste der Fahrertür abgefallen. Daher konnte die Polizei ermitteln, dass es sich bei dem Wagen um ein französisches Fabrikat, vermutlich um einen Renault handelt. Die Polizei sucht Zeugen.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Köllertal, Tel. (0 68 06) 91 00.