Als die Hauptstraße umzog

Zu dem unbewohnten, denkmalgeschützten Köllerbacher Haus Hauptstraße 20, aus dem vorletzten Sonntag ein Stück der Fassade herausgebrochen war (wir berichteten), hat der Püttlinger Heimatforscher und Stadtarchivar Michael Müller ein altes Foto gefunden, wie es dort früher, genauer gesagt im Jahr 1939 ausgesehen hat.

Köllerbach im Jahr 1939, von links kommt die Sprenger Straße ins Bild und führt in die 1936/37 in dieser Form angelegte Hauptstraße. Gegenüber der Einmündung Sprenger Straße geht es heute in die Bärenbergstraße, hinten steht das heute unter anderem wegen der Sandsteinfassade denkmalgeschützte Haus „Hauptstraße 20“. Der Platz, auf dem die Wehrmachtsoldaten exerzieren, ist heute bebaut. Reprofoto: Michael Müller.

Im Vordergrund sind Wehrmachtsoldaten beim Exerzieren zu sehen. Müller kann auch erklären, warum heute das Haus "Hauptstraße 20" soweit zurück von der Hauptstraße und genau genommen in der heutigen Bärenbergstraße steht: "Ganz einfach. Die Hauptstraße in ihrer heutigen Form gab es damals noch nicht, allenfalls als kleinen Weg. Von Köllerbach kam man über die Engelfanger, beziehungsweise die Püttlinger Straße nach Püttlingen. Damit lag das Haus 20 direkt an der damaligen Hauptstraße." Die heutige Hauptstraße entstand wohl 1936/37, das Haus "Hauptstraße 20" aber schon 1905.

Mehr von Saarbrücker Zeitung