| 20:16 Uhr

Aus dem Polizeibericht
81-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall in der Püttlinger Marktstraße wurde am Donnerstag gegen 17 Uhr eine 81-jährige Fußgängerin schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, war ein 22-Jähriger mit einem Ford Fiesta von der Köllertalstraße nach links in die Marktstraße abgebogen und übersah die Püttlingerin, als sie die Straße überquerte. red

Im Polizeibericht heißt es: „Aufgrund der Kollision wurde die Frau auf die Motorhaube aufgeladen und zu Boden geschleudert.“ Dabei wurde sie schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt.


Von einer Fahrerflucht in der Mörikestraße von Ludweiler berichtet die Polizei. Demnach streifte ein bislang unbekanntes Auto am Mittwoch zwischen 17.20 Uhr und 19 Uhr beim Vorbeifahren einen abgestellten Dreier-BMW. Hierdurch wurde der Außenspiegel des Wagens beschädigt. Der Verursacher suchte das Weite.

Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Völklingen unter Telefon (0 68 98) 20 20.



) Der Gemeinde Kleinblittersdorf sind weitere Flüchtlinge zugewiesen worden. Sie benötigen Bett- und Kissenbezüge sowie Bettlaken und Spanntücher.  Bürgermeister Stephan Strichertz bittet um Sachspenden. Die Textilien sollten gewaschen und gebrauchsfertig sein.

Kontakt: Spender wenden sich bitte an den Integrationsbeauftragten der Gemeinde, Telefon (06805) 2 00 81 13 oder (0162) 4 02 77 45.

(red) Die Gemeinde Heusweiler lädt wieder statt zu einem Neujahrsempfang zum Neujahrskonzert ein: Am Sonntag, 6. Januar, 17 Uhr, spielt das Orchestre Symphonique SaarLorrain in der Kulturhalle am Markt. Auf dem Programm stehen Werke von Komponisten der Strauss-Dynastie. Antonietta Jana (Sopran) singt und führt auch durch das Programm.

Eintrittskarten (15 Euro, ermäßigt 12 Euro) gibt es an der Tageskasse oder im Vorverkauf bei Schreibwaren Helga Altmeier in Heusweiler-Holz und im Restaurant Roter Hirsch am Heusweiler Markt.

Die Heusweiler Gemeindeverwaltung kündigt Geschwindigkeitskontrollen in allen Ortsteilen für Montag und Dienstag, 7. und 8. Januar an. Die Verwaltung weist allerdings darauf hin, dass sie nicht auf alle Kontrollen hinweist.