5-Millionen-Projekt mit Drogerie in Püttlingen ab Mittwoch offen

Am Mittwoch geht’s los : Neubauprojekt mit Drogerie bald offen

Zur Eröffnung von Fünf-Millonen-Euro-Projekt in Püttlingen sitzt Bürger- meister Speicher für den guten Zweck eine Stunde an der Drogerie-Kasse.

Lange fehlte in der Püttlinger Innenstadt eine Drogerie. Am Mittwoch, 29. Mai, ist offizielle Eröffnung des großen neuen Wohn- und Geschäftshauses am Senftenberger Platz. Dabei wird auch – um 8 Uhr – die neue, 650 Quadratmeter große Drogerie der Kette dm im Erdgeschoss eröffnet. Auch das neu gestaltete Umfeld mit kleiner Promenade am Köllerbach und den zusätzlichen Parkmöglichkeiten wird dann der Öffentlichkeit vorgestellt.

Verbunden ist die Neueröffnung mit einer Spendenaktion zu Gunsten der fünf Püttlinger Kindergärten: Püttlingens Bürgermeister Martin Speicher wird von 15 bis 16 Uhr an einer der Drogerie-Kassen sitzen, die dabei erzielten Einnahmen spendet dm den Kitas. Um 17 Uhr lädt Bürgermeister Speicher dann zum offiziellen Teil der Eröffnung ein, die Stadt sorgt für die Musik.

Filialleiterin Janine Brachmann aus Wadgassen schildert, dass man auch noch auf der Suche nach Auszubildenden sei, die in diesem Jahr eine Ausbildung bei dm beginnen möchten.

Bei dem Fünf-Millionen-Euro-Projekt hatte es noch vor Baustart – insbesondere wegen eines Investorenwechsels und schwieriger Grundstücksverhandlungen – Verzögerungen gegeben. Spatenstich war dann im August 2017. Den ehrgeizigen Bauplanungen zufolge hatte man zunächst die Hoffnung gehabt, schon Ende 2018 eröffnen zu können. Bürgermeister Speicher: „Es war ein langer Weg, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir können eine große Lücke im Branchenmix zentrumsnah in der Innenstadt schließen und steigern damit das Dienstleistungsangebot in der Innenstadt in entscheidendem Maße.“ Karin Telke, Zentrumsmanagerin der Stadt, erhofft sich eine Sogwirkung: „Etliche große Unternehmen“ hätten „die guten Umsatzchancen im Püttlinger Zentrum bereits erkannt.“ Die Stadt unterstützt neue Geschäfte im ersten Jahr mit Mietzuschüssen bis zu 6000 Euro.

Auch die Wohnungen in dem Neubau können an diesem Tag von 13 bis 18 Uhr ohne Voranmeldung besichtigt werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung