25 Jahre für arme Familien in Bolivien: Kardinal Maurer Gesellschaft

Jubiläumskonzert mit besonderen Gästen : 25 Jahre im Einsatz für arme Familien in Bolivien

Püttlinger Kardinal-Maurer-Stiftung bietet Hilfe zur Selbsthilfe. – Jubiläumskonzert mit Leo Krämer und russischem Chor.

Die Kardinal-Maurer-Gesellschaft in Püttlingen feiert dieses Jahr 25-jähriges Bestehen. Seit 1994 fördert und finanziert sie das bolivianische Siedlungswerk ihres Namensgebers, des in Püttlingen geborenen Kardinals Josef Clemens Maurer (1900–1990), der 1951 Erzbischof von Sucre wurde, der ältesten Diözese Boliviens, wo er sich großer Beliebtheit erfreute und auch mehrfach Vermittler zwischen Indios und Regierung war.

Das Siedlungswerk baut kleine Einfamilienhäuser, die von bedürftigen kinderreichen Familien und Alleinerziehenden mit Hilfe eines zinslosen Darlehens gekauft werden können. „Die Häuser müssen von den Erwerbern bezahlt werden, denn wenn sie für ihren Besitz arbeiten, sparen und bezahlen müssen, werden sie ihn auch erhalten und pflegen“, so Günter Himber, Vorsitzender der Kardinal-Maurer-Gesellschaft.

Die von den Käufern zurückfließenden Gelder werden, zusammen mit den Überweisungen aus Püttlingen, wieder in Grundstücke und weitere Häuser investiert. Himber: „Obwohl schon mehr als 1000 Häuser übergeben wurden, ist der Bedarf weiter sehr hoch: Für die neuesten 26 Häuser gab es mehr als 200 Bewerber.“

Mit mehreren Veranstaltungen feiert die Maurer-Gesellschaft ihr Jubiläum und hofft, so auch weitere Mitglieder oder Spender zu finden.

 Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist (am Vorabend des Klosterfestes im Püttlinger Kloster Heilig Kreuz) am Samstag, 7. September, ein großes Benefizkonzert mit besonderen Gästen: Unter Leitung von Professor Leo Krämer werden der Chor und das Orchester des staatlichen Konservatoriums Kasan/Russland,  der Palatina Classic Chor und der Philharmonische Chor Saar in der Püttlinger Liebfrauenkirche Beethovens Messe in C-Dur sowie das Te Deum von Bruckner aufführen.

Am nächsten Tag, beim Klosterfest im Püttlinger Kloster Heilig Kreuz am Sonntag, 8. September, steht ebenfalls das Jubiläum im Vordergrund. Wieder mit dabei  sind der Kirchenchor von St. Sebastian („Köllertaler Dom“) und die Püttlinger Stadtkapelle. Für Dienstag, 29. Oktober, ist schließlich, in Zusammenarbeit mit der Union-Stiftung, noch ein Vortrag mit Podiumsdiskussion vorgesehen.

www.kmg-puettlingen.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung