| 20:19 Uhr

Fußball-Saarlandliga
0:5-Klatsche: Sportfreunde mit zu vielen Totalausfällen

Köllerbach. Von Philipp Semmler

Der Fußball-Saarlandligist Sportfreunde Köllerbach hat nach drei Siegen und einem Unentschieden in der Liga erstmals eine Niederlage einstecken müssen. Und die fiel deutlich aus: Am vergangenen Mittwochabend zogen die Sportfreunde vor etwa 100 Zuschauern im Heimspiel gegen den abstiegsgefährdeten FC Homburg II mit 0:5 (0:3) den Kürzeren. „Diese Niederlage ist sehr bitter und sie tut verdammt weh“, erklärte Köllerbachs Spielertrainer Robin Vogtland. „Wir hatten zu viele Totalausfälle. Zudem waren wir immer zu weit weg von den Gegenspielern. Außerdem haben wir die Homburger insbesondere bei den Torabschlüssen nicht energisch genüg gestört“, ergänzte er kopfschüttelnd.


In der achten Minute ging der FCH II durch den Treffer von Valdrin Dakaj in Führung. Tim Klotsch schraubte das Ergebnis mit zwei Toren (25. und 37. Minute) auf 3:0 in die Höhe. Zwischen diesen beiden Treffern hatte Sportfreunde-Torjäger Valentin Solovej Pech mit einem Lattenschuss. Nach der Pause traf erneut Klotsch (55.), ehe Jonas Fischbach in der 82. Minute das Tor zum 5:0-Endstand erzielte.

Der Tabellenachte Köllerbach bestreitet an Ostermontag, 2. April, sein nächstes Heimspiel. Gegner ist um 15 Uhr der Tabellenzehnte SV Elversberg II. Am Mittwoch steht dann das Wiederholungsspiel im Saarlandpokal-Viertelfinale gegen Verbandsligist FC Noswendel Wadern an. Die Partie wird um 19 Uhr im Hasborner Waldstadion angepfiffen.