1. Saarland
  2. Saarbrücken

Polizisten der Inspektion Sulzbach sind am 9. Juli bei Einsätzen verletzt worden

Grillfeuer in Wohnung und Massenschlägerei : Zwei Polizisten bei Einsätzen leicht verletzt

Wegen eines Grillfeuers in einer Wohnung und einer Massenschlägerei ist die Polizei Sulzbach am Donnerstagabend ausgerückt. Dabei traf sie auf äußerst aggressive Personen - zwei Polizisten wurden leicht verletzt.

Bei zwei Übergriffen auf Polizistinnen und Polizisten sind am Donnerstag, 9. Juli, eine Beamtin und ein Beamter der Inspektion Sulzbach leicht verletzt worden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich der erste Fall gegen 19.23 Uhr im „Zechenweg“ in Saarbrücken-Jägersfreude. Ein Passant hatte die Polizei alarmiert, weil ihm ein Feuer auf der Fensterbank im Inneren einer Wohnung aufgefallen war. Als die Polizei vor Ort eintraf, stellte sich heraus, dass der Bewohner ein Grillfeuer in einem Zimmer entzündet hatte. Der 23-Jährige habe sich uneinsichtig gezeigt und äußerst aggressiv auf die Polizisten reagiert. So verweigerte er etwa das Ablöschen des Feuers. Gegen den Versuch der Beamtin und des Beamten, in die Wohnung zu gelangen und das Feuer zu löschen, wehrte sich der Mann. Die Polizistin und der Polizist wurden hierbei leicht verletzt. Zusammen mit der eintreffende Unterstützung konnte der 23-Jährige unter Kontrolle gebracht werden.

Der zweite Fall ereignete sich gegen 1 Uhr in der Saarbrücker Straße in Dudweiler. Die Polizei war wegen einer größeren Schlägerei ausgerückt. Als die Polizei vor Ort eintraf, kam ein 43-jähriger Mann unvermittelt auf die Beamten zu. Ein normales Gespräch sei mit dem betrunkenen Mann nicht möglich gewesen, so die Polizei. Der 43-Jährige schlug mehrfach nach den zwei Polizisten. Daraufhin wurde er überwältigt und auf dem Boden liegend gefesselt. Dies nahmen seine fünf Bekannten zum Anlass, sich mit dem Mann zu solidarisieren. Einer Polizistin gelang es, die Gruppe auf Abstand zu halten. Mehrere Streifenwagen-Teams waren notwendig, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Was der Auslöser der Schlägerei war, konnte nicht ermittelt werden. Doch wurde klar, dass der betrunkene Mann vor dem Eintreffen der Polizei mit dem Auto die Straße befuhr.

Gegen den 23-Jährigen und den 43-Jährigen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.