1. Saarland
  2. Saarbrücken

Polizei im Saarland registriert 17 Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung

Coronakrise : Polizei registriert nur wenige Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung im Saarland

In 17 Fällen mussten am Montag und in der Nacht auf Dienstag Polizei und Ordnungsamt wegen Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkung aktiv werden.

Die Polizei im Saarland hat im Zeitraum von Montag, 23. März, 6 Uhr, bis Dienstag, 24. März, 6 Uhr, 17 Verstöße gegen die neuen Regeln zur Ausgangsbeschränkung festgestellt. Das teilte das Landespolizeipräsidium am Dienstagmorgen auf SZ-Anfrage mit.

Darunter waren sechs Verstöße gegen das Verbot, Spielplätze zu benutzen. In sieben Fällen registrierte die Polizei im Freien Ansammlungen von mehr als fünf Personen. Zweimal hatten Restaurants im Regionalverband unerlaubterweise geöffnet, zwei Mal musste die Polizei in privaten Räumlichkeiten Versammlungen auflösen.

„Das hält sich sehr im Rahmen“, kommentierte Polizeisprecher Georg Himbert die Zahlen.