1. Saarland
  2. Saarbrücken

Polizei im Saarland nimmt Schläger fest

Mehrere Körperverletzungen : 30-Jähriger attackierte in Saarbrücken Passanten

Ein 30-Jähriger hat am vergangenen Donnerstagabend in Saarbrücken mehrere Personen angegriffen und verletzt. Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, habe er an der Saarbahn-Haltestelle in der Kaiserstraße gegen 22 Uhr einen 46-Jährigen unvermittelt mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen, als dieser aus der Saarbahn ausstieg.

Das Opfer musste in eine Klinik gebracht werden. Etwa zehn Minuten später sei er in der Ursulinenstraße auf zwei Fußgänger getroffen. Einem der beiden habe er einen Kopfstoß verpasst, wodurch dieser zu Boden ging und im Gesicht verletzt wurde. Eine Stunde später habe der 30-Jährige auf der Berliner Promenade einen 48-Jährigen aus Saarbrücken niedergeschlagen und durch Tritte verletzt. Der Opfer musste ebenfalls in eine Klinik eingeliefert werden. Die Polizei konnte den Mann kurz darauf festnehmen. Er habe unter Einfluss von Drogen und Alkohol gestanden.