Oberbürgermeister Uwe Conradt entmachtet Sicherheitsdezernent Harald Schindel

Kostenpflichtiger Inhalt: Konflikt im Rathaus : Saarbrücker OB Conradt (CDU) entmachtet Sicherheitsdezernent Schindel (Linke)

Dass sein neuer Chef wenig bis nichts von seiner Arbeit hält, war Harald Schindel bekannt. Bis vor wenigen Wochen war  der neue Saarbrücker Oberbürgermeister Uwe Conradt schließlich noch Mitglied der CDU-Stadtratsfraktion.

Und die hatte den Linken-Politiker Schindel, im Saarbrücker Rathaus als Dezernent zuständig  für Bürgerdienste, Sicherheit, Soziales und Sport, immer wieder heftig kritisiert. Vor zwei Jahren versuchte die CDU sogar, Schindel abwählen zu lassen. Sie scheiterte im Stadtrat in geheimer Abstimmung mit 24 zu 29 Stimmen an der rot-rot-grünen Koalition. Nun regelt die Zeit das Problem - und Conradt hilft vom Chef-Schreibtisch aus nach.

Zum einen läuft die Amtszeit von Schindel im August kommenden Jahres aus. Die neue Stadtratskoalition aus CDU, Grünen und FDP hat vereinbart, dass die FDP einen Personalvorschlag für den Chefposten macht. In den verbleibenden Monaten seiner Amtszeit wird  Schindel darüber hinaus nur noch wenig zu verantworten haben. Conradt wird nach SZ-Informationen dem Stadtrat an diesem Dienstag mitteilen, dass Schindel nur noch für den Zoo, die Datenverarbeitung und das Sportamt zuständig sein wird. Die Bereiche Sicherheit, Standesamt und Bürgerdienste sollen künftig direkt im Hauptdezernat und damit beim Oberbürgermeister selbst angesiedelt sein.

Saarbrückens Noch-Sicherheitsdezernent Harald Schindel Foto: BeckerBredel. Foto: BeckerBredel

Dass der Oberbürgermeister die Bürgerdienste, also etwa die Bürgerämter, in seinen direkten Verantwortungsbereich nimmt, liege daran, dass er stark auf Bürgerbeteiligung und den Kontakt zu den Bürgern setze, heißt es im Rathaus. Der Bereich Sicherheit beinhaltet unter anderem die Feuerwehr. Da müssen Konflikte innerhalb der freiwillen und der Berufsfeuerwehr entschärft werden. Sowohl der Chef der Berufs- als auch der der freiwilligen Feuerwehr sind von Conradts Vorgängerin ihres Amtes enthoben worden. Mit seiner Entscheidung, Schindel zu entmachten, macht Conradt die Feuerwehr nun zur Chefsache.

Ob es bei der von Conradt geplanten neuen Aufgabenverteilung bleibt, oder weitere Zuständigkeiten verschoben werden, werde der Oberbürgermeister bis kurz vor der Stadtratssitzung entscheiden. In der Stadtratssitzung wird der neue Verwaltungs-Chef dann bekanntgeben. wie die neue Aufgabenverteilung aussieht.

Mit einer weiteren Personalangelegenheit wird sich der Rat befassen. Er muss die Ausschreibung der Bürgermeisterstelle absegnen. Diese Stelle muss neu besetzt werden, weil die Amtszeit von Bürgermeister Ralf Latz (SPD) zum Jahresende ausläuft. Nachfolger wird ein Grüner oder eine Grüne.

Mehr von Saarbrücker Zeitung