Nur noch zwei Geldspielautomaten pro Kneipe erlaubt in Saarbrücken

Glücksspiel kann süchtig machen : Pro Kneipe nur noch zwei Geldspielautomaten erlaubt

Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt weist darauf hin, dass ab Sonntag, 10. November, eine Änderung der „Spielverordnung“ in Kraft tritt – also der Verordnung, die Geldspielautomaten und andere Spiele mit Gewinnmöglichkeiten betrifft.

Dann sinkt die Anzahl der pro „Standort“ zulässigen Spielautomaten von drei auf zwei. Betroffen sind etwa Wirtschaften, Restaurants und sonstige Beherbergungsbetriebe, aber auch Wettannahmestellen sowie Spielhallen und ähnliche Unternehmen.

In einer Pressemitteilung der Stadt Saarbrücken heißt es: Die Betreiber der Geldspielautomaten sind verpflichtet, überzählige Geräte bis Sonntag, 10. November, abzubauen. Das Ordnungsamt werde im Rahmen seiner laufenden Kontrollen die Einhaltung der neuen Bestimmung überprüfen.