| 20:33 Uhr

Konzert mit Nika & Karambolage3
Nika & Karambolage: Viel Spaß als  Frauenband 

Saarbrücken. (red) „Was gibt es zu sagen über die Menschen? Sie sind beschäftigt, sie schauen auf ihre Smartphones, sie kämpfen für etwas, sie versacken in der Kneipe, sie verlieben sich, sie fallen auf die Nase und sie stehen wieder auf“. So schreiben Nika und Karambolage in ihrem Selbstporträt.  „Es gibt eine Menge Geschichten, und Nika liebt es, komplizierte Gefühle in einfachen Worten und Bildern auszudrücken. Jeder hört die Songs ein bisschen anders, und so ist das gewollt“, heißt es weiter.

 Indie Pop mit eigenen Songs und deutschen Texten. Nika & Karambolage, die Gruppe um die studierte Jazz-Sängerin Annika Jonsson, gehören seit ein paar Jahren zu den anspruchsvolleren und bekannteren Bands der Region.



2015 standen sie bei den Jungen Wilden von SR 1 und beim Altstadtfest Saarbrücken auf der Bühne. 2016 erschien die erste EP „Mbolage“. Dann passierte aber etwas Neues: Seit Ende 2016 sind Nika & Karambolage eine reine Frauenband. „Das bedeutet mehr Kichern und mehr Spaß“, erklären sie selbstbewusst.

Anne Stehrer am E-Bass, Katharina Ensinger am Schlagzeug und Nika, Gesang und Keyboard, haben sich beim Studium in Saarbrücken kennengelernt, und es hat sofort Klick gemacht. Annika „Nika“ Jonsson lebt und arbeitet in Saarbrücken. Die Sängerin mit deutschen und schwedischen Wurzeln wuchs in Boppard auf und fand über Umwege von der Mathematik zur Musik, als sie den Jazz für sich entdeckte. Sie schloss ihr Mathematikstudium in Kaiserslautern ab, bevor sie in Saarbrücken von 2011 bis 2015 Jazzgesang an der Hochschule für Musik Saar bei Anne Czichowsky studierte.

Aktuell interessiert sie sich für Komposition und Klang im Grenzgebiet zwischen Jazz und Pop und hat drei Bandprojekte, davon ist „Nika & Karambolage“ das poppigste, wobei der Jazz immer wieder durchblitzt… Ein weiteres Markenzeichen sind schrullige Ansagen mit trockenem Humor.

Konzert: Wer die drei musizierenden Mädels live erleben will, hat dazu am übernächsten Freitag, 11. August, 20 Uhr, im Kulturzentrum Breite 63 in Malstatt, Breite Straße,  Gelegenheit. Der Verein KuBe – Kultur und Bewusstsein präsentiert und organisiert das Konzert. Karten gibt es für zehn/ermäßigt fünf Euro an der Abendkasse. Weitere Infos unter Tel. (0171) 5 36 13 70.

Das könnte Sie auch interessieren