| 20:40 Uhr

Kriminalitätsbekämpfung
Neunkirchens OB will Pfefferspray für Stadt-Mitarbeiter

Jürgen Fried, Neunkirchens Oberbürgermeister
Jürgen Fried, Neunkirchens Oberbürgermeister FOTO: Jennifer Weyland
Neunkirchen. Die Stadt Neunkirchen würde die Mitarbeiter ihres Kommunalen Ordnungsdienstes gerne mit Pfefferspray ausstatten. Jedoch ist dies rechtlich nicht erlaubt. Oberbürgermeister Jürgen Fried (SPD) fordert daher eine Änderung des saarländischen Polizeigesetzes. Demnach soll es den Beschäftigten der Ortspolizeibehörde erlaubt werden, im Außendienst Pfefferspray mit sich zu führen – allerdings nur für Notwehrzwecke, wie Fried gegenüber der SZ betonte. Das Gesetz gestattet bislang nur den Polizeivollzugsbeamten und dem polizeilichen Ordnungsdienst, Pfefferspray bei sich zu tragen. Von Daniel Kirch
Daniel Kirch

Chefkorrespondent Landespolitik



Das könnte Sie auch interessieren