| 20:28 Uhr

Klinikum
Neues Angebot im Klinikum Saarbrücken

Claudia Bewermeier.
Claudia Bewermeier. FOTO: Klinikum Saarbrücken
Saarbrücken. Krankenhaus auf dem Winterberg bietet jetzt auch einen palliativmedizinischen Konsiliardienst an.

(red) Seit dem 3. April 2018 verfügt das Klinikum Saarbrücken über einen Konsiliardienst in der Palliativmedizin. Leiterin ist die Fachärztin für Allgemeinmedizin mit der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin, Claudia Bewermeier. Die 54 Jahre alte Medizinerin war in den vergangenen 17 Jahren als Hausärztin tätig, davon die vergangenen zehn Jahre in einer Gemeinschaftspraxis in Malstatt. Für die Allgemeinmedizinerin ist die Begleitung bis zum Tod schon immer fester Bestandteil ihrer Arbeit gewesen. Seit mehr als zehn Jahren betreut sie im Paul-Marien-Hospiz Patienten. Claudia Bewermeier begreift ihre Arbeit ganzheitlich: „Die Wünsche des Patienten stehen für uns im Mittelpunkt unseres Handelns.“ Es gehe darum die Zeit, die der Patient noch hat, mit hoher Lebensqualität zu füllen. Dies geschehe zum einen durch die Behandlung körperlicher Symptome wie Schmerzen, Übelkeit, Atemnot oder Schlafstörungen und vielem mehr – natürlich immer in Absprache mit den Fachabteilungen. Zum anderen unterstützt der Palliativmedizinische Konsiliardienst auch in rechtlichen und praktischen Fragen, wenn es zum Beispiel um die nachstationäre Betreuung geht, ob der Patient einen Palliativdienst benötigt, ob es eine Patientenverfügung gibt. All diese Fragen werden mit dem Patienten geklärt. Manchmal hilft auch ein offenes und einfühlsames Gespräch. Auch die Angehörigen dürfen auf die Unterstützung des Palliativteams vertrauen. Unterstützt wird die Palliativmedizinerin von zwei Gesundheits- und Krankenpflegerinnen. Das teilt das Klinikum mit.