1. Saarland
  2. Saarbrücken

Nachwuchsjournalisten können sich für Projekt Media&Me bewerben

Projekt „Media&Me“ in der Großregion : Chance für Nachwuchsjournalisten: Bis 15. März kann man sich bewerben

Später einmal „irgendwas mit Medien machen“. So lautet der Berufswunsch vieler Jugendlicher. Oft aber haben sie keine konkrete Vorstellung. Um Nachwuchsjournalisten einen tieferen Einblick in der Branche zu bieten, hat das Mediennetzwerk SaarLorLux, ein Zusammenschluss von 24 Medienunternehmen und Werbeagenturen in der Großregion, das Projekt „Media & Me – Backstage bei Medienberufen“ ins Leben gerufen.

Das Projekt findet bereits zum fünften Mal statt und gibt in diesem Jahr 14 Jugendlichen die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren, Praxiserfahrungen zu sammeln und Branchenkontakte zu knüpfen. Jan Hofer, ehemaliger Chefsprecher der ARD-Tagesschau, der seine Fernsehkarriere beim Saarländischen Rundfunk begann, übernimmt erneut die Schirmherrschaft.

Bis zum 15. März können sich Interessenten aus der Großregion mit einem Motivationsschreiben, Video-, Audiobeitrag oder auf andere kreative Weise beim MedienNetzwerk SaarLorLux bewerben. Eine unabhängige Jury wird bis zu 14 Teilnehmende auswählen. Die Teilnahme ist kostenlos.

In einem sieben Module umfassenden Programm von April bis Oktober werden die Jugendlichen immer zwischen drei und vier Tage lang hinter die Kulissen verschiedener Medienunternehmen blicken und so auf die Herausforderungen der Medienberufe in unserer Großregion vorbereitet. Zu den Modulen gehören Audio-Produktion, Interview, Moderation; Redaktionsabläufe und Lokalberichterstattung; die Medienlandschaft in Luxemburg; die Medienlandschaft in Ostbelgien; das mobile Reporting und die Welt des TV-Journalismus; die Medienlandschaft in Frankreich und die Herausforderungen der grenzüberschreitenden Berichterstattung; Marketing, Medienrecht, Sprechtraining, Fotografie.

Zu den Projektpartnern gehören unter anderem die Saarbrücker Zeitung, der Trierische Volksfreund, der Saarländische Rundfunk, das Magazin Forum, Radio Salü, das Belgische Rundfunk- und Fernsehzentrum der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Radio Mélodie, das Luxemburger Wort und das Tageblatt Lëtzebuerg/Editpress. Die Projektleitung liegt bei der Landesmedienanstalt Saarland.

Informationen zum Projekt und dem Bewerbungsprozess auf
www.media-and-me.de .