1. Saarland
  2. Saarbrücken

Mittelaltermarkt im Schlosspark Geislautern

Zeitreise : Fünfter Mittelaltermarkt im Schlosspark

Für eine der Attraktionen sorgt die Falknerei der Grafen von Strzemieczny, die in Geislautern eine Schau mit Greifvögeln präsentieren wird.

Zum fünften Mal ist am Samstag und Sonntag,  13. und 14. April, Mittelaltermarkt im Schlosspark. Das kündigt der Veranstalter Lorraine Medievale an.Im Kulturprogramm wird wie im Jahr zuvor das musizierende Tier „Nashoch Himilsanc“ den Ton angeben. „Hubertus der Fahrende“ und „Dr. Dr. Bombastus“ haben 2018 die Lachmuskeln der Besucher strapaziert und sind auch diesmal wieder dabei. Für Musik sorgen die Band „Irregang“ und der „Barde Gotthardt“.

Die Feuershow am Samstag wird von „Flamme e Fabulee“ aus Berlin zelebriert. Die Falknerei der Grafen von Strzemieczny wird Greife präsentieren. Für die großen Ritter kommt aus Bayernein Schirrmeister und bringt Rüstungen und Schwerter für Erwachsene mit. Für die Kleinen wird wieder eine Schminkfee da sein. Aber es wird auch viel Neues für die Kinder geben.

Herold Carolan wird den Markt eröffnen und wieder die wichtigen Regularien lauthals verkünden, bzw. die Künstler ansagen. Bei der Bogenwacht kann man nicht nur Bogenschießen, sondern auch Infos über englische Langbögen erhalten. Außerdem kommen ein Schmied aus Österreich und ein Kräuterdruide. Verkauft werden Metbrot und Senf, Krämerwaren, Körbe, Glasperlenschmuck, Leder, Holzspielzeug, Met und Liköre in Flaschen, Töpfe, Mineralien, handgefertigte Seife, Kräuter, Kerzen und Wappen. Auch wird die Wahrsagerin Tania wieder einen Blick in die Karten wagen.

Dieses Jahr werden 14 Zeltlager aufgebaut. Sie geben Einblicke in  verschiedene Epochen – in die Zeiten der Kelten, der Wikinger sowie ins Früh- und dem Hochmittelalter. Sicherlich werden auch Waffen und Rüstungen das Interesse der Besucher wecken.

Der Spielplatz und der Park im Schlosspark Geislautern werden an diesem Wochenende nicht frei zugänglich sein.

Trotz der vielen neuen Attraktionen bleiben die Eintrittspreise aber stabil: 5 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Erwachsene in historischen Gewändern, und für Kinder von 6 bis 14 Jahren. Die Öffnungszeiten des Mittelaltermarktes sind: Samstag von 12 bis 22 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Eine Liste der Akteure, der Künstler, Gastronomen, Lager, Handwerkern und Händler steht auf der Homepage des Veranstalter Lorraine Medievale.

www.lorraine-medievale.de