1. Saarland
  2. Saarbrücken

Mit "Radio Püttlingen" betreibt Marc Wohnsiedler eigenen Sender im Netz

Im Internet : Frisch auf Sendung: Radio Püttlingen

Das Computer-Zeitalter macht’s möglich, im Internet einen eigenen Radiosender zu betreiben – wie Marc Wohnsiedler.

Das Computerzeitalter macht’s möglich, dass man auch ungewöhnlichen Hobbys leichter nachgehen kann, als noch vor einigen Jahren denkbar war – etwa dem Herzenswunsch, einen Radiosender zu betreiben: Marc Wohnsiedler ist Ende November mit „Radio Püttlingen“ an den Start gegangen. Noch läuft das Internet-Radio, zu finden und zu hören unter www.radiopuettlingen.de, im Probebetrieb, sendet aber in der Regel schon zwischen 18 Uhr und Mitternacht neben Musik verschiedene Live- und aufgezeichnete Wortbeiträge, zum Teil auch tagsüber. Was wann läuft, findet man auf besagter Homepage, über die auch bereits gesendete Beiträge abgerufen werden können.

„Es ist natürlich nicht rund um die Uhr jemand da“, so Marc Wohnsiedler, aber das Musik-Angebot wird vorprogrammiert, so dass es 24 Stunden am Tag Programm gibt, erklärt der 41-Jährige, der hauptberuflich für eine Baumarktkette arbeitet. Geld verdienen er und sein kleines Team – „weitere Mitstreiter sind gerne willkommen“ – mit dem Radio nicht, es ist einfach eine Sache aus Spaß an der Freude, die auch dadurch einen Schub bekommen hat, dass man jetzt „wegen Corona mehr Zeit hat“.

Marc Wohnsiedler legt Wert darauf, dass Radio Püttlingen unabhängig ist, „und wir haben keine bestimmte politische Richtung“. Seine Freude am Radiomachen reicht schon länger zurück: 1996 begann er beim damaligen Offenen Kanal Saarland mit eigenen Projekten.

Als Kleinst-Radio ohne Partner übers Internet zu streamen ist schwierig – schon wegen der beim Spielen von Musik anfallenden Gema-Gebühren. Aber Interessenten, die dies gerne tun würden, gibt es offenbar: Das Unternehmen „Laut AG“, ursprünglich 2005 selbst als Online-Radio gestartet, hat das Radio-Webportal „laut.fm“ mit Sitz in Konstanz gegründet; das Unternehmen stellt für Hobby-Sender, die sich dort anmelden und akzeptiert werden, die Streaming-Technologie zur Verfügung. „Laut.fm“ trägt auch die Gema-Gebühren, darf dafür im Gegenzug Werbung vermarkten und bei den kleinen Radiosendern platzieren.

Nach eigenen Angaben laufen unter diesem Dach von „laut.fm“ inzwischen 8300 solcher Internet-Radiosender, darunter auch andere Sender aus dem Raum Saarbrücken. Und „laut.fm“ ist nicht der einzige Anbieter auf diesem Markt.

Weltweit gibt es inzwischen Zehntausende solcher kleiner Internet-Radiosender, viele widmen sich bestimmten Musikrichtungen, zudem gibt es etliche Spartensender und auch mal Kurioses, wie „Seasalt Radio“ („Meeressalz Radio“), das, zum Entspannen, ununterbrochen Meeresrauschen überträgt. Wie gut der Empfang dieser Sender ist, hängt dabei immer auch vom eigenen Internet-Zugang ab.

Neben Marc Wohnsiedler als Leiter machen beim Radio Püttlingen bisher mit: Lisa Marquardt (Redaktion), Nico Saul (Moderator), Roland Sauer (Fotograf), Lukas Pein (Moderator) und Dirk Bach (DJ, Moderator). Nach und nach sollen die Radio-Beiträge über und aus der Stadt wachsen. Und vielleicht, wenn alles gut läuft, wird der Sender irgendwann von einem eigenen Püttlinger Ladenlokal aus seine Musik ins Internet stellen – aber das ist noch Zukunftsmusik.

www.radiopuettlingen.de