1. Saarland
  2. Saarbrücken

Missbrauchsopfer im Bistum Trier gründen Verein

Neuer Verein : Missbrauchsopfer im Bistum Trier gründen Verein

Um ihre Arbeit auf solide und rechtlich sichere Füße zu stellen, gründet die Initiative der Missbrauchsopfer im Bistum Trier, kurz Missbit, einen Verein. Das meldet die Zeitung „Trierischer Volksfreund“.

Die Gründungsversammlung ist am Freitag, 19. Juni, 16 Uhr, im Innenhof des Trierer KSJ-Hauses in der Weberbach 72.

Vor rund zehn Jahren hat sich die Gruppe von Opfern sexuellen Missbrauchs in Kirchengemeinden, kirchlichen Kinderheimen und Internaten gefunden und seitdem immer wieder in der Öffentlichkeit auf mangelhafte Aufklärung aufmerksam gemacht. Neben ihren Gruppentreffen organisiert Missbit Veranstaltungen und öffentlichen Protest, damit das Thema nicht aus dem Fokus verschwindet. Laut Missbit-Sprecher Thomas Schnitzler stellt ein Verein die Arbeit von Missbit auf sicherere Füße, erleichtere die Beantragung von Fördermitteln und ermögliche eine breitere Unterstützung von Nichtbetroffenen. Alle Interessierten sind zu der Versammlung eingeladen.