Mehrere Parkplätze am Fechinger Bad seit 2018 gesperrt

Langzeitfolgen : Fechinger sauer über gesperrte Parkplätze

SZ-Leser weist darauf hin, dass am Freibad immer noch nicht alle Spuren des Unwetters vom 1. Juni letzten Jahres beseitigt sind.

Bei den teilweise tropischen Temperaturen in diesem Sommer suchten viele Menschen Abkühlung in den Freibädern. So auch Heico Pfeifer, der bei mehr als 35 Grad ins Fechinger Freibad wollte. Dort ist er regelmäßiger Gast. Bei den extremen Temperaturen scheiterte der Besuch Pfeiffers aber schon bei der Anreise.

Alle Parkplätze waren belegt und sogar die Straßen zum Bad und die umliegenden Felder waren zugeparkt. Heico Pfeifer trat genervt wieder die Heimreise an und wandte sich an die Saarbrücker Zeitung. „Im unteren Teil des Parkplatzes sind seit mehr als einem Jahr mindestens zehn Parkplätze gesperrt. Dort sollen angeblich immer noch Bauarbeiten nach dem Unwetter von 2018 stattfinden, aber nichts passiert. Das sind doch Einnahmen, die dem Bad verloren gehen“, sagt Heico Pfeiffer.

Beim Jahrhundert-Unwetter am 1. Juni 2018 wurde das Fechinger Kombibad stark beschädigt: Die Außenanlage, große Teile der Technik und zwei Bereiche des Parkplatzes wurden zerstört. „Wir haben 500 000 Euro in den Wiederaufbau des Bades gesteckt und dabei das Wichtigste zuerst gemacht. Das waren die Pumpen, die Filter und weitere Teile der Technik. Nur so konnten wir im September 2018 das Hallenbad wieder eröffnen. Alles andere kam nach und nach“, erklärt Ulrike Reimann, Sprecherin der Saarbrücker Stadtwerke, die für das Kombibad in Fechingen zuständig sind.

Der obere Teil der Parkplätze ist schon wieder hergestellt, aber im unteren Bereich ist immer noch eine Baustelle. Dort sind auch Teile der Böschung weggebrochen. „Der Auftrag für diese Plätze wurde im April vergeben. Das beauftragte Unternehmen will in den nächsten beiden Wochen mit den Arbeiten beginnen.“ Reimann weiter: „Das ist übrigens kein Einzelfall. Viele Bauunternehmen sind aktuell überlastet. Das merken wir auch an anderen Baustellen.“ Die Parkplätze sollen aber noch in diesem Jahr fertig gestellt werden, so dass ab der kommenden Freibadsaison auch die letzten Schäden des Jahrhundert-Unwetters beseitigt sind.

Mehr von Saarbrücker Zeitung