| 20:43 Uhr

Berufsakademie
Masterabschluss von der Berufsakademie

Die 37-jährige Koblenzerin Katrin Keller erhält von Volker Schmidt, Rektor Professor Franz Lorenz, Alfons Vogtel und SHG-Aufsichtsratsvorsitzender Peter Gillo (v.l.n.r.) Glückwünsche zu ihrer Berufung als Professorin.
Die 37-jährige Koblenzerin Katrin Keller erhält von Volker Schmidt, Rektor Professor Franz Lorenz, Alfons Vogtel und SHG-Aufsichtsratsvorsitzender Peter Gillo (v.l.n.r.) Glückwünsche zu ihrer Berufung als Professorin. FOTO: Harald Kiefer
Saarbrücken/Quierschied. Die Akademie für Gesundheits- und Sozialwesen soll als Duale Hochschule anerkannt werden.

Die Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland (BAGSS) erwartet in Kürze die Anerkennung als Duale Hochschule. Das sagte BAGSS-Geschäftsführer Alfons Vogtel bei einer Feierstunde anlässlich der Berufung von Katrin Keller zur Professorin der Berufsakademie. „Das Verfahren zur Akkreditierung ist nahezu abgeschlossen, der Wissenschaftsrat hat gegenüber der Staatskanzlei ein positives Signal gegeben“, teilte Vogtel mit. Das Motiv für das Bestreben der SHG sei klar: „Wir wollen in der saarländischen Hochschullandschaft mit unserer sozialen Verantwortung einen Beitrag leisten“, so Vogtel Ziel der Weiterentwicklung zur Dualen Hochschule ist es, in Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen auch Master-Abschlüsse anbieten zu können.


So ist auch die Berufung von Katrin Keller als Professorin laut Vogtel ein starkes und deutlich in die Zukunft gerichtetes Signal. Die 37-jährige Koblenzerin wird an der BAGSS die Personal- und Organisationsentwicklung übernehmen. Sie kommt von der Marienhaus Unternehmensgruppe, wo sie zuletzt die Stabsstelle Unternehmens- und Organisationsentwicklung sowie die Waldbreitbacher Ärzte-Akademie geleitet hat. Davor war Keller an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen sowie als Unternehmensberaterin tätig, unter anderem für die Robert-Bosch-Stiftung, die Deutsche Bahn AG und die Telekom AG.

„Mit Dr. Katrin Keller haben wir eine hoch professionelle und trotz ihres jungen Lebensalters bereits sehr versierte Expertin gewonnen, von der wir uns viel für die Verwirklichung unserer künftigen Unternehmensziele erhoffen“, betonte Vogtel. Die Nachwuchsfrage sei ein wichtiges Thema. „Uns ist klar, dass wir zukünftig um Nachwuchs kämpfen müssen, und da müssen wir auch im Wettbewerb mit anderen Großen bestehen“.



In ihrer Antrittsvorlesung referierte Katrin Keller zum Thema „Personal- und Organisationsentwicklung im Spannungsfeld individueller Kompetenzentwicklung und unternehmerischer Strategiedynamik“. Anschließend überreichte ihr der Aufsichtsratsvorsitzende der BAGSS, Volker Schmidt, die Ernennungsurkunde zur Professorin.

Verabschiedet wurde im Rahmen der Feierstunde Thomas Grün, Mit-Initiator der Berufsakademie und dort seit ihrer Gründung 2012 gemeinsam mit Alfons Vogtel als Geschäftsführer tätig. Der frühere Leiter des Lehrinstituts für Gesundheitsberufe – heute Teil der SHG Bildung gGmbH – habe sich in hohem Maße um die SHG verdient gemacht, lobte Vogtel.

Alfons Vogtel (l.) hat Mit-Initiator der Berufsakademie, Thomas Grün (r.), als Geschäftsführer verabschiedet. Er bleibt weiter Berater.
Alfons Vogtel (l.) hat Mit-Initiator der Berufsakademie, Thomas Grün (r.), als Geschäftsführer verabschiedet. Er bleibt weiter Berater. FOTO: Harald Kiefer