1. Saarland
  2. Saarbrücken

Männer bauen Unfall auf A620 und setzen Fahrzeug in Brand

Pkw abgefackelt : Polizei verhaftet drei Männer nach Brandstiftung

Drei Männer haben am gestrigen Mittwoch einen Unfall auf der A620 gebaut. Als der Wagen kurz darauf den Geist aufgibt, fackeln die Täter das Fahrzeug kurzerhand ab.

Die Polizei musste am Mittwochabend gegen 23 Uhr ausrücken, nachdem drei Männer ein Auto auf einem Parkplatz in der Gersweilerstraße in Brand gesteckt hatten. Als die Beamten eintrafen, brannte der Wagen lichterloh. Eine Person musste aus einem in unmittelbarer Nähe abgestellten Wohnwagen evakuiert werden, da die Beamten fürchteten, dass der Brand auf diesen übergreifen könnte. Von den Tätern war indes keine Spur auf dem Parkplatz zu finden.

Nach kurzer Fahndung stellten die Polizisten die drei alkoholisierten Männer im Alter von 27 bis 30 Jahren „in unmittelbarer Nähe des Tatorts“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass das Trio zuvor auf der A620 in die Leitplanke gerast war. Dadurch entstand ein Schaden am Auto, der zum Defekt führte. Daraufhin entschieden die Männer dann, das Fahrzeug abzufackeln, „vermutlich zur Beseitigung der Spuren“, wie die Polizei mitteilt.

Nun folgt eine Anzeige wegen Brandstiftung, Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

(dix)