Linke im Stadtrat halten Hajo Hoffmanns Seilbahn-Idee für bedenkenswert

Verkehrspolitik : Linke im Rat finden die Seilbahn gar nicht verkehrt

Die von Alt-OB Hajo Hoffmann ins Spiel gebrachte Seilbahn zur Uni ist nach Ansicht der Linksfraktion im Stadtrat überdenkenswert.

Verkehrsexpertin Jasmin Pies meint, auch wenn die Idee einer Seilbahn zwischen Hauptbahnhof und Uni merkwürdig anmutet und sie bereits 20 Jahre alt ist, sollte man sie wegen der heutigen Rahmenbedingungen überdenken. Die Linken seien zwar nach wie vor für eine zweite Saarbahnlinie zum Anschluss Dudweilers und der Uni an die Innenstadt. Sollte das aber ausgeschlossen sein, müsse man Alternativen suchen.

Die Seilbahn-Idee sei wohl nie richtig ernst genommen und wegen der Saarbahn verdrängt worden. Weitere Saarbahnlinien seien hingegen in der rot-rot-grünen Koalition unumstritten gewesen und im Verkehrsentwicklungsplan eingearbeitet. Dass daraus seit mehr als fünf Jahren keine Planung resultiert sei, liege an den ständigen Kosten für eine zweite Linie und an der schwierigen Suche nach einer Trasse. Da wäre eine realisierbare Seilbahn besser, anstatt die Pläne für eine nie zu verwirklichende Saarbahntrasse vor sich herzuschieben.

Eine Seilbahn hätte das Trassenproblem nicht. Und ein einzelner Elektro-Antrieb für die Seilwinde sei umweltverträglicher ist als eine Flotte von Saarbahn-Wagen. Zudem versiegele der Bau einer Seilbahn im Gegensatz zur Saarbahn kaum zusätzliche Fläche.

Mehr von Saarbrücker Zeitung