| 20:18 Uhr

Theater im Viertel
Lieder für den Frieden im Theater im Viertel

Saarbrücken. Der Liedermacher Frank Friedrichs spielt NachHall-tige Eigenkompositionen in deutscher Sprache und weist mit diesen auf ein großes Ziel hin: die Liebe und damit den Frieden in der Welt. Seine emotionalen Texte, seine gefühlvollen Melodien und der Groove seiner Songs tragen den Sänger auf dieser Mission. „Ich möchte die Leute ihr Herz spüren lassen, dieses große Herz, das mit allem verbunden ist. Ich nutze die Berührung der Seele und des Geistes mit meiner Musik, will die Menschen beschenken und erfüllen. Musik ist etwas Großes, ‚Göttliches‘, ein tolles Instrument, um Danke zu sagen.“

Der Liedermacher Frank Friedrichs spielt NachHall-tige Eigenkompositionen in deutscher Sprache und weist mit diesen auf ein großes Ziel hin: die Liebe und damit den Frieden in der  Welt. Seine emotionalen Texte, seine gefühlvollen Melodien und der Groove seiner Songs tragen den Sänger auf dieser Mission. „Ich möchte die Leute ihr Herz spüren lassen, dieses große Herz, das mit allem verbunden ist. Ich nutze die Berührung der Seele und des Geistes mit meiner Musik, will die Menschen beschenken und erfüllen. Musik ist etwas  Großes, ‚Göttliches‘, ein tolles Instrument, um Danke zu sagen.“


Sonntag, 25. März, 17 Uhr, Frank Friedrichs, Lieder für den Frieden und die Liebe, Theater im Viertel, Karten: zwölf Euro, Reservierung: (0681) 390 4602 oder karten@dastiv.de