1. Saarland
  2. Saarbrücken

„Lerchesflur“ in Saarbrücken hat zwei Corona-Fälle

Untersuchungshäftlinge auf Isolierstation : Zwei Corona-Fälle im Saarbrücker Gefängnis

Zwei Untersuchungsgefangene, die Anfang des Monats in die Justizvollzugsanstalt „Lerchesflur“ in Saarbrücken eingeliefert wurden, sind mit dem Covid-19-Virus infiziert. Sie wurden innerhalb der Anstalt isoliert.

549 Straf- und Untersuchungsgefangene sind derzeit in der Saarbrücker Justizvollzugsanstalt (JVA) untergebracht. Jetzt bestätigt das saarländische Justizministerium die ersten beiden Corona-Fälle in der Anstalt, die seit Monaten strenge Sicherheitsvorkehrungen getroffen hat. Nach Angaben von Justiz-Sprecher Marco Kraemer wurden am Donnerstagabend positive Covid-19-Tests für zwei Untersuchungshäftlinge bekannt. Beide Männer, zu denen keine näheren Angaben gemacht werden, sind jetzt auf die Isolierstation des Hochsicherheitsgefängnisses verlegt. Sie zeigen angeblich keine Symptome. Die Isolierstation war bislang nicht belegt.

Die Häftlinge kamen als Neuzugänge am 2. und 3. Oktober in das Gefängnis. Ein Zusammenhang ihrer jeweiligen Strafverfahren besteht angeblich nicht. Wie alle Zugänge wurden sie zunächst auf der Quarantänestation für rund zwei Wochen aufgenommen und auf Corona-Symptome untersucht. Das mit der Virologie am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) abgestimmte Konzept der JVA sieht einen Abstrich und Coronatest der Gefangenen im Vorfeld der Zuweisung auf eine Station innerhalb der Anstalt vor.

Die Infektionskette außerhalb der JVA ist in beiden Fällen, so Kraemer, bislang nicht bekannt. Innerhalb der Anstalt werden die Kontakte der beiden mit Mitgefangenen und Personal nachverfolgt. Kraemer sagte am Freitag gegenüber unserer Zeitung: „Alle in Frage kommenden Kontaktpersonen werden noch heute getestet. Die betroffenen Gefangenen stehen bis zum Eingang der Testergebnisse unter Quarantäne.“

Besuche von Gefangenen durch Angehörige sind derzeit weiter möglich. Alle Besucher werden auf Krankheitssymptome (Fiebermessung und Befragung) überprüft. Begegnungen mit Häftlingen sind nur vor einer Trennscheibe möglich.