Lange Nacht bei der VHS des Regionalverbandes Saarbrücken

Saarbrücken : Lange Nacht bei der VHS des Regionalverbandes

Mit dem Programm „Late Night Learning (deutsch: spät nachts Lernen) für alle“ beteiligt sich die Volkshochschule (VHS) des Regionalverbandes am Freitag, 20. September, ab 19.30 Uhr an der ersten bundesweiten „Langen Nacht der Volkshochschulen“.  Das kündigt die VHS des Regionalverbandes an.

Nach ihren Angaben feiern die Volkshochschulen in Deutschland ihr 100-jähriges Bestehen. Mit ihrem vielseitigen Angebot gehören sie zu den beliebtesten Adressen in Sachen Weiterbildung. Unter dem Motto „zusammenleben, zusammenhalten“ öffnen deshalb am Freitagabend zahlreiche Volkshochschulen ihre Türen – um „ein deutliches Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt“ zu setzen.

Um 19.30 Uhr beginnt im VHS-Zentrum am Schloss bei freiem Eintritt ein Vortrag des Filmkritikers Wolfgang Schmitt. Er spricht über das, was er die Disney-Ideologie nennt – und was er als die „wahre Botschaft“ der Filme Arielle und „König der Löwen“ betrachtet.

Schmitt fragt: Sind Disney-Filme tatsächlich kindgerecht, süß und putzig? Ist der „König der Löwen“ wirklich ein Familienfilm über das Erwachsenwerden oder doch eher ein Plädoyer für einen Raubtierkapitalismus mit faschistischen Zügen? Und wäre Arielle nicht doch besser „unter dem Meer“ geblieben? Außerdem berichtet Schmitt über die Geschichte des Disney-Konzerns.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es einen „fairen Imbiss“ mit Umtrunk. Und um 21 Uhr beginnen rund „20 Schnupperkurse“, vom Vortrag „Zero Waste - Ein Leben ohne Müll?“ über Stepptanz, Comiczeichnen, Chinesisch bis zu Yoga.

www.vhs-saarbruecken.de">www.vhs-saarbruecken.de

www.regionalverband-saarbruecken.de

www.facebook.com/Regionalverband

www.twitter.com/rv_saarbruecken

Mehr von Saarbrücker Zeitung