1. Saarland
  2. Saarbrücken

Landesinstitut für Präventives Handeln befragt Saarbrücker Bürger

Kostenpflichtiger Inhalt: Die Saarbrücker sollen helfen : Umfrage zur Kriminalität läuft bis 15 . Januar

Um die Kriminalität in Sarbrücken zu analysieren und um Methoden zur effektiven Bekämpfung dieser Kriminalität zu entwickeln, hat das Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH) in St. Ingbert Anfang Dezember eine Umfrage unter Saarbrückens Bürgerinnen und Bürgern gestartet (die SZ berichtete).

Aaregbfgrtue ist asd nniiremInsm.tieun Das smrtiiineuM lilw dei itmiätaneKrirsalt in erSacbranük snek.ne nneD eein stSugnAZuwe-r dre ssaiittrtäaKiniktislmt eds iaimmlknasrdnuetesB A)K(B etaht im rFüarhhj uz geaT d,öeefrgtr dsas nakacüerbrS ebi dne nnoeegasnnt utlhHieäskegifzan frü nehbrcereV neutr edn tSnädet mti rbüe 010 000 rewEnihnon ieeirleltwtm bednwuiest fua tlPaz veir ngrrteia (die ZS e.icett)hreb Agnafn eDrebezm httae asd HLP rggeabFnöe an 0400 äluilzgf esatugshceu rakcaebüSrr egsndta und ise mu bgnaAne zu ihmer elhefhcgehiitSsür ndu enihr unhrEnafger tim imitnraltäKi ntebgee. erbA ieelv aebhn eid Benög hocn ithnc .tghcckuikeürcsz Dselabh ath asd PLH ide rsifetennEisd sib .51 ruJana ltregnveär. Das tteeli das PLH tim nud abt ide ebükrcraaSr etnrue mu hrei ilfHe.

etnrU lneal iedersnEnn dnerwe agzznwi nnGwreie lo.etsgaus iDe etlhnaer tairFrnkee üfr den crkaerrbüSa oZo und sutcsüertrÜgbnaenh dre attSd .bkSearcaünr

earasa.fhrgmulalndp.