1. Saarland
  2. Saarbrücken

Kult-Gasthaus "Zum Stiefel": Saarbrücken-OB verrät "vielversprechende Pläne"

„Wertiges Wirtshausflair“ am St. Johanner Markt : Gasthaus „Zum Stiefel“: Saarbrückens OB verrät „vielversprechende Pläne“

Neue Pläne für das Gasthaus „Zum Stiefel“ am St. Johanner Markt in Saarbrücken. Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU) weiß offenbar schon mehr. Was die neuen Eigentümer aus dem Saarland vorhaben.

Das Gasthaus „Zum Stiefel“ war über Jahrzehnte einer der gastronomischen Leuchttürme am St. Johanner Markt in Saarbrücken. Im Corona-Jahr 2020 musste das Gasthaus schließen und wurde von der Saarbrücker Brauerfamilie Bruch verkauft.

Nun wollen die neuen Eigentümer aus dem Saarland nach einem Facelifting dem Traditionshaus wieder Leben einhauchen. Saarbrückens Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU) war auf der Baustelle am St. Johanner Markt und hat anschließend auf Facebook ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert.

Live-Musik, Craft Beer und kleine Vinothek

Die Pläne der neuen Eigentümer seien „absolut vielversprechend und verbinden traditionelle und junge Wirtshauskultur“, so der OB. Neben Speisen aus dem Saarland sollen auch bayerische Einflüsse in das gastronomische Angebot einfließen. Die Getränkekarte soll um Craft Beer und Tropfen einer kleinen Vinothek erweitert werden.

Zukünftig soll es nicht nur Gaumen- sondern auch Ohrenschmäuse geben: Live-Bands sollen vor Ort für Stimmung sorgen. Darunter sollen aber weder Tradition noch Gemütlichkeit leiden. Zudem soll der Innenhof zur Fröschengasse für die Gäste geöffnet und die Außenfassade aufgewertet werden. „Es wird für Generationen in ein wertiges Wirtshausflair investiert“, so Conradt nach dem Besuch der Baustelle.