| 21:50 Uhr

Cirque Buffon
Manege frei für einen eigenwilligen Zirkus

Seit bald zwei Jahrzehnten sucht Frederic Zipperlin mit seinen Künstlern neue Zirkusformen – und zwar ohne Tiere in der Manege.
Seit bald zwei Jahrzehnten sucht Frederic Zipperlin mit seinen Künstlern neue Zirkusformen – und zwar ohne Tiere in der Manege.
Saarbrücken. Cirque Bouffon gastiert zum ersten Mal im Saarland und verspricht eine Mischung aus Artistik und Poesie.

Die französische Kompagnie Cirque Bouffon ist ein Zirkus ohne Tiere. Die Künstler aus Frankreich gastieren mit ihrer Show „Lunatique“  vom kommenden Mittwoch,  5. September,  bis zum Samstag, 29. September, auf dem Tbiliser Platz vor dem Saarbrücker Staatstheater.


„Lunatique“ ist nach Angaben des Regisseurs und Cirque-Buffon-Gründers Frederic Zipperlin mit seinem Cirque Bouffon ein Kombination aus phantastischen Bilder, verträumter Musik und Akrobatik.

Das neue Programm ist bereits die siebte Kreation des Cirque Bouffon. Das internationale Künstlerensemble verspricht dem Zuschauer „Nouveau Cirque“, neuartigen Zirkus als Kombination aus Clowns, Luftakrobaten, Körperkünstlern und Musik-Virtuosen.



Clowns, Artisten und Musiker sollen das Publikum bei ihrem ersten Gastspiel in der Landeshauptstadt  entführen in eine Welt aus Poesie und Fantasie.

Dazu sagt Frederic Zipperlin:  „Saarbrücken ist für uns als deutsch-französische Kompagnie ein idealer Ort. Hier gibt es viele kulturaffine Menschen, und die deutsch-französische Lebensart ist festverankert. An solchen Orten fühlen wir uns sofort viel wohler, und es entsteht so etwas wie ein Zuhause-Gefühl. Ich glaube auch, dass die Saarbrücker, Saarländer und auch die grenznahen Franzosen, die zu unserer Show kommen werden, unsere Kunst und Poesie lieben, da unsere Shows genauso wie die Region hier eine Verschmelzung von so vielem ist.“ Frederic Zipperlin und Anja Krips gründeten den Cirque Bouffon 1999, um Artistik und Theater miteinander zu vereinen.

Als Ergebnis versprechen sie den Besuchern des Saarbrücker Gastspiels eine Geschichte, „die den Zuschauer in eine Parallelwelt  aus Charme und Schroffheit entführt und ihn mit verblüffenden Bildern voll anrührender Poesie in seinen Bann zieht“.

Daten und Karten: Der Cirque Bouffon gastiert mit seinem Programm Lunatique vom 5. September bis zum 29. September in Saarbrücken. Das Zirkuszelt der Franzosen steht auf dem Tbiliser Platz vor dem Saarländischen Staatstheater. Karten sind im Vorverkauf erhältlich über ticket-regional.de (zuzüglich Vorverkaufs-Gebühr) sowie an der Abendkasse am Zirkuszelt (ab zwei Stunden Stunden vor jeder Vorstellung).

Zirkusgründer und -direktor Frederic Zipperlin.
Zirkusgründer und -direktor Frederic Zipperlin.