| 20:39 Uhr

Jagd
Kreisjagdbeirat hat sich neu konstituiert

Saarbrücken. Der Kreisjagdbeirat für die Landeshauptstadt Saarbrücken hat sich Anfang Dezember neu konstituiert. Dabei wurde der bisherige Kreisjagdberater Heinz Mang ebenso in seiner Funktion bestätigt wie sein Stellvertreter Heiner Kausch. Dem Beirat gehören Vertreter der Jagdorganisationen, verschiedener Umweltorganisationen sowie Vertreter der Land- und Forstwirtschaft an.

Der Kreisjagdbeirat für die Landeshauptstadt Saarbrücken hat sich Anfang Dezember neu konstituiert. Dabei wurde der bisherige Kreisjagdberater Heinz Mang ebenso in seiner Funktion bestätigt wie sein Stellvertreter Heiner Kausch. Dem Beirat gehören Vertreter der Jagdorganisationen, verschiedener Umweltorganisationen sowie Vertreter der Land- und Forstwirtschaft an.


Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt als Untere Jagdbehörde bestellte außerdem die Mitglieder und deren Stellvertreter, die die im Beirat vertretenen Verbände und Organisationen vorgeschlagen hatten. Der Kreisjagdbeirat wird zur Beratung aller Jagdangelegenheiten gebildet. Die Mitglieder werden widerruflich jeweils für sechs Jahre bestellt.

Der stellvertretende Kreisjagdberater Heiner Kausch, der gleichzeitig Kreisjägermeister ist, informierte die Mitglieder des Kreisjagdbeirats über aktuelle Erkenntnisse zu Tierseuchen, insbesondere bei Wildschweinen.



Es gab eine ausführliche Diskussion über das verstärkte Aufkommen dieser Wildseuchen. Und der Kreisjagdbeirat für die Landeshauptstadt appellierte an die Veterinärbehörden und die Oberste Jagdbehörde, das saarländische Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, die Öffentlichkeit umfassender über solche Seuchen aufzuklären. Diesen Appell wird das Saarbrücker Ordnungsamt nun den zuständigen Stellen übermitteln.