1. Saarland
  2. Saarbrücken

Krebsgesellschaft erweitert ihr Netz an Beratungsstellen im Saarland

Mehr Hilfe : Krebsgesellschaft erweitert ihr Netz an Beratungsstellen

Allein im Saarland erkranken jährlich rund 8 500 Menschen erstmalig an Krebs. Um  den steigenden Bedarf an Unterstützung im Saarland zu decken, hat die Saarländische Krebsgesellschaft ihr Netz an Beratungs- und Außenstellen ausgebaut, teilt sie jetzt mit.

In den ambulanten Krebsberatungsstellen der Gesellschaft finden Betroffene und Angehörige Hilfe bei der Krankheitsbewältigung, bei psychischen Belastungen, Ängsten und auch in sozialen Fragen. Qualifizierte Psycho-Onkologen stehen den Patienten in allen Phasen der Erkrankungen kostenfrei und auch kurzfristig zur Seite.
Neu hinzugekommen sind die beiden Außenstellen in der Praxis Jacobs, Zwick und Schneider (Winterberg, Klinikum Saarbrücken) sowie in der Praxis Dr. Holger Klapproth in Neunkirchen. Weiterhin unterhält die Saarländische Krebsgesellschaft die Haupt-Beratungsstelle in Saarbrücken, (Bruchwiesenstraße 15) sowie weitere Außenstellen in Saarbrücken (Caritas Klinik), Lebach (Caritas Krankenhaus), Homburg (Uniklinik), Saarlouis (Praxis Dr. Bauer) und Weiskirchen (Hochwaldkliniken).

www.krebsgesellschaft-saar.de