Zebras im Zoo Saarbrücken haben Nachwuchs

Saarbrücken im bundesvergleich eher mäßig : Z wie Zebra! Aber auch Z wie Zukunft?

Diese Woche hat Saarbrücken schlechte Noten bekommen - und ein Zebra. Die Geburt des süßen gestreiften Lebewesens hat der Zoo vermeldet. Die schlechten Noten kamen vom Institut der deutschen Wirtschaft.

Das hat 71 deutsche Großstädte verglichen und Saarbrücken auf Platz 57 gesetzt. Das bedeutet zwar, dass 14 Städte noch schlechter bewertet wurden als unsere, das Problem ist aber: Minispunkte gab es dafür, dass laut Studie hier besonders viele Menschen überschuldet sind oder keine Zukunft sehen und deshalb abwandern.

Keine Zukunft? Abwandern? Haben die nicht mitgekriegt, dass der neue Oberbürgermeister Saarbrücken zur Zukunftsstadt erklärt und angekündigt hat, die Einwohnerzahl der Landeshauptstadt wieder über die 200 000er-Marke zu bringen? Dafür müssten etwa 20 000 Saarbrückerinnen und Saarbrücker dazukommen, nicht abhauen. Aber von Ankündigungen können Menschen nun mal nicht leben.

Das Zebrafohlen mit seiner Mutter im Afrikahaus des Zoos. Foto: Zoo Saabrücken

Zebra fängt zwar auch mit Z an, hat aber leider nichts mit Zukunftsstadt zu tun. Und Zebras zählen auch nicht in der Einwohnerstatistik.

Mehr von Saarbrücker Zeitung