Widerstand ist zwecklos

Leider gehöre ich nicht zu den Menschen, die Sport wie Sauerstoff zum Leben brauchen. Jeder Gang ins Fitnessstudio ist ein Kampf zwischen meinem schlechten Gewissen und meiner Faulheit. Auf dem Laufband verwünschte ich jedes kleine Stück Schokolade, dass ich die Woche über gegessen habe. Ich fühlte mich träge, unfit und kraftlos. Als ich am Ende meiner Sporteinheit dem Zuckerkonsum abschwor, lief auf allen Fernsehern im Studio ein Werbespot für einen Schokoladen-Eiweiß-Riegel. Der soll gesund sein und die Muskelbildung fördern. Alles was ich sah, war: Schokolade! Danach setzte jede Hirnaktivität aus. Wenn man noch nicht mal mehr in einem Sportstudio vor süßen Versuchungen sicher ist, wie soll man da auf seine Ernährung und sein Gewicht achten? Zu Hause lachten mich dann eine Vollmilchschokolade und ein Schokoeis an. Ich aß sie beide! Jetzt muss ich wieder ins Studio, um die Sünden abzutrainieren. Das machen die doch mit Absicht.