Unsinnige Forschung : Bloß kein Lego verschlucken

Wenn Wissenschaftlern langweilig wird, kommen sie manchmal auf komische Ideen. Sie forschen dann über Dinge, die die Welt nicht braucht. Zum Beispiel die Reaktion von Katzen auf Fotos bärtiger Männer.

Stimmt wirklich. Dank gelangweilter Forscher wissen wir auch, dass Menschen, die ihren Ärger über den Chef an Voodoo-Puppen auslassen, sich danach tatsächlich besser fühlen. Für diesen Rat gab’s in diesem Jahr tatsächlich für ein Team aus Kanada, China, Singapur und den USA einen Preis in der Kategorie Wirtschaft. Ein anderes Forscherteam wollte wissen, was passiert, wenn Kinder die Köpfe von kleinen Legofiguren aus Plastik verschlucken und testeten das im Selbstversuch. Ergebnis: Im Schnitt dauert es 41 Stunden, bis das Teil auf natürlichem Weg wieder zum Vorschein kommt. Auweia. Hoffentlich kriegen die keine öffentlichen Forschungsgelder...