Schöne Irrtümer beim Frühstück

Schöne Irrtümer beim Frühstück

Sich zu irren, kann reizvoll sein. Dann nämlich, wenn man einer Sache mit negativen oder doch mäßigen Erwartungen entgegensieht - und am Schluss überraschend gute Nachrichten erhält.Wenig erwartungsvoll schauen wir Journalisten normalerweise voraus auf Frühstückstermine.

Ist zwar immer nett, wenn - beispielsweise - Politiker zu so etwas einladen; aber handfeste Ergebnisse gibt es dabei selten. Anders in dieser Woche beim Frühstück der SPD-Landtagsfraktion in der Kaffeeküche der Grube Velsen. Von diesem Termin nahmen wir echte Neuigkeiten mit: Der Zweckverband Regionalentwicklung Warndt will das Gebäude erwerben, renovieren und erhalten. Und das sagt er nicht nur, sondern hat nach eigener Auskunft auch schon erste Gespräche mit der Eigentümerin, der RAG Montan Immobilien, geführt. Ganz nebenbei war von Bildungsminister Ulrich Commerçon auch noch ein Plädoyer für die Weiterführung des Velsener Erlebnisbergwerks zu vernehmen.

Ein guter Anfang. So darf es gerne weitergehen in Sachen Strukturwandel. Wann kommt das Frühstück , bei dem wir Neues erfahren über die Zukunft der Grubenanlage in Luisenthal?

Mehr von Saarbrücker Zeitung